Unexpected Love






Autorin: Emma S. Rose
Verlag und Coverrecht: Impress
Seiten: 328
Ebook € 1,99

Unbezahlte Werbung / ReziEx / Impress Blogger

*** Herz über Kopf ***
Sophies Leben scheint perfekt: Sie jobbt in einer kleinen Bäckerei, möchte demnächst ihre eigene Social-Media-Agentur gründen und kann sich auf ihren geregelten Tagesablauf verlassen. Als jedoch all ihre säuberlich aufgebauten Strukturen auf einen Schlag zusammenbrechen, sieht sie sich gezwungen ihre Koffer zu packen und zu dem einzigen Verwandten zu ziehen, der sie nie im Stich gelassen hat: zu ihrem Großvater an die Nordsee. Alles, was sie dort will, ist wieder festen Boden unter den Füßen zu spüren, und dafür scheint Großvaters gemächliches Leben genau richtig. Doch statt der erwarteten Rentner-WG trifft Sophie dort auf einen jungen Mitbewohner, der sie - aber auch ihr Herz - zum Rasen bringt.


Sophie kann nicht fassen, dass ihr Leben mit einem Mal komplett aus den Fugen gerät. Ihr bleibt nichts weiter zutun, als zu flüchten und ihr Leben neu zu ordnen. Eine kleine Auszeit bei ihre Großvater an der Nordsee scheint einfach perfekt. Immerhin hatte er sie noch nie enttäuscht und würde sich sicherlich über ein wenig Gesellschaft freuen, ebenso wie sein WG Partner. Doch womit Sophie niemals gerechnet hätte, es handelt sich nicht um eine Rentner WG wie angenommen. Opas Untermieter war ein junger - attraktiver Kerl. Diese Situation ist nicht die optimalste für Sophie, doch schnell gewöhnt sie sich an das Leben dieser eigenartigen WG und vor allem an Sebastians Nähe. Er ist gar kein schlechter Kerl und lockt sie gerne aus der Reserve. Eine Ablenkung, die mehr als nur Willkommen ist - doch was wenn aus einer Ablenkung mehr wird. Kann sie so etwas in ihrer aktuellen Situation gebrauchen? Und welche Schatten lauern in Sebastians Vergangenheit?
Süße Story, jedoch konnte sie mich nicht wirklich packen.
Das Buch war spannend keine Frage, aber für mich waren die Gefühle einfach nicht richtig greifbar. Es war ein netter Zeitvertreib, aber ich hätte mir ein wenig mehr gewünscht.

Geschichten die an der Nordsee spielen habe ich besonders gerne - irgendwann möchte ich selbst einmal dahin. Mal sehen wann ich das hinkriege *kicher*. Sophie und ihr Opa sind echt ulkig und auch sein Mitbewohner Sebastian ist toll. Aber wie gesagt richtig fesseln konnte mich die Geschichte absolut nicht.

Wie immer gilt, dies ist meine Meinung, bildet euch gerne selbst ein Urteil.


Keine Kommentare:

Kommentar posten

Mit dem veröffentlichen deines Kommentares erklärst du dich mit den gültigen Datenschutzbestimmungen des Blogs einverstanden.