0 Des Teufels Krieger





Autorin: Sandra Binder
Reihe: Band 2
Verlag: Zeilengold
Seiten: 400
Ebook € 2,99 / Taschenbuch € 14,90

Unbezahlte Werbung / Rezensionsexemplar
Mein Name ist Tai Kilian Gerber, ich bin Krieger des Teufels und ich werde Toni zerstören.

Nach Tonis Verrat hat Luzifer mich in die Hölle zurückbeordert und mir eine neue, so viel bedeutendere Aufgabe übertragen: Die Vernichtung ihrer lächerlichen Friedesnwächtertruppe - und das mit Abstand Beste daran. Toni wird alles verlieren, was ihr wichtig war. Ich werde sie leiden lassen, quälen und ihre Seele  in kleine Fetzen reißen, bis sie sich im Staub vor mir windet. Zur Unterstützung habe ich ein Insekt an meiner Seite und das hält, was sein tierisches Vorbild verspricht. Das Gleichgewicht wird bald schon kippen, das Weltengefüge verändert seine Gestalt und die Vernichtung der Menschheit ist zum Greifen nahe.

Ich bin Tai Kilian Gerber, der Krieger des Teufels, und eure Welt wird brennen!


0 Tai Gerber im Interview






Hallo ihr Lieben,

im Zuge der Aktion "Ein Jahr - Ein Verlag" durfte ich Tai Gerber - des Teufels Krieger - einige Fragen stellen. Das Ergebnis dieses kleinen Interviews habe ich hier für Euch ...

Sabrina: Wie ist das Leben in der Hölle so?
Tai: Langweiliger als man erwarten würde. Tagsüber trainiere ich viel, abends trinke ich viel- Und ich warte ... Eine gefühlte Ewigkeit warte ich schon darauf, einen sinnvollen Auftrag zu bekommen, während ich den Schreien lausche, die durch die frostigen Flure schallen. Sie stammen von den armen Menschen, für die Luzifer keine Verwendung gefunden hat...

Sabrina: Was hat es mit dem Höllenhund auf sich?
Tai: Dir sind in der Stadt bestimmt auch schon verwahrlost wirkende Hunde aufgefallen, die lautlos durch die Straße streifen? Vermutlich waren das Höllenhunde, die Augen und Ohren der Krieger des Teufels. Sie folgen unseren Befehlen und lassen uns sehen, was in der Menschenwelt vor sich geht.

Sabrina: Welche Vor- / Nachteile hat deine Arbeit in der Hölle?
Tai: Liegt das nicht auf der Hand? Ich bin ein Mitglied einer autarken Gesellschaft, während andere bloß Sklaven des Himmels sind. Im Gegensatz zu der Verräterin bin ich ein freier Mann, der sein Leben selbst in die Hand nimmt.


Sabrina: Wie findest du es, dass deine Schwester ebenfalls für den Teufel arbeitet?
Tai: Sie tritt in meine Fußstapfen, darüber bin ich als großer Bruder sehr stolz. Obwohl mir eine innere Stimme sagt, dass mir das nicht gefallen sollte ... Ich höre diese Stimme oft in meinem Kopf. Keine Ahnung wem sie gehört, aber ich ignoriere sie so gut es geht.


Sabrina: Wie stehst du zu Luzifer?
Tai: Der Teufel lässt zwar niemanden jemals ausreden, aber an sich ist er ein fairer Boss. Glaube ich zumindest. Was mein Fürst verlangt, leuchtet mir im Gespräch immer ein, nur im Nachhinein erscheint mir alles blass und bruchstückhaft. Seltsam ...

Sabrina: Welche Person hasst du am meisten und warum?
Tai: Die ehemalige Jägerin natürlich! Sie ist eine Lügnerin und Manipulatorin, ein verlogenes, durchtriebenes, selbstbezogenes, skrupelloses Miststück, das mich und die gesamte Gemeinschaft des Unteren Reiches verraten hat! Ich will nicht einmal ihren Namen aussprechen, so sehr verabscheue ich sie. Sie soll im ewigen Nichts verrotzten für ihre Taten.

Sabrina: Wie kamst du zu der Arbeit mit dem Insekt?
Tai: Purer Zufall - sein Auftrag überschnitt sich schlicht mit meinem. Allerdings glaube ich, dass es ihn als "Bösewicht der alten Schule" etwas genervt hat, dass ich ihm überstellt wurde. Schließlich bin ich "nur" ein Mensch. Oder bin ich ein ehemaliger Mensch? Ein Adoptiv-Dämon? Keine Ahnung ... Manchmal glaube ich, ich bin ein bisschen verwirrt...

Sabrina: Wenn du die Zeit zurückdrehen könntest, würdest du etwas ändern?
Tai: Natürlich nicht, ich bin schließlich der einzige der alles richtig gemacht hat.

Konnten wir Euch ein wenig Neugierig machen? Ich kann Euch garantieren, dass Buch ist toll! Wie in Band 1 erwartet uns auch hier eine menge Witz! Das Buch könnt ihr 

1 Maleficent - Mächte der Finsternis



Bildquelle: Hollywood Megaplex
Filmstart: 17.10.19
Genre: Fantasy
Laufzeit: 120 Minuten
Freigabe: ab 12 Jahren

3 Buch Wien 2019



Puh was war das gestern für ein Tag. Ich bin fix und alle ... aber es war toll.
Nach letztem Jahr hatte ich ein wenig Angst vor der Buch Wien, ich hatte das Gefühl, dass sie irgendwie immer kleiner wird, doch ich wurde eines besseren belehrt. Heuer wurde alles ein wenig anders aufgezogen. Auch in den sozialen Medien war die Werbung einfach viel präsenter! Und wir Blogger wurden tatsächlich beachtet - ich meine das gar nicht böse, doch bisher wurde für Blogger auf der Messe nichts angeboten. Wenn ich da an die deutschen Messe denke, bin ich schon etwas neidisch. Aber ich denke wir gehen in die richtige Richtung.

Ich habe viele alte Bekannte getroffen, Menschen die ich bisher nur online kennen lernen durfte und auch einige gänzlich neue. Es war einfach toll. Ich bin den ganzen Tag (von 10 Uhr an) auf der Messe herumgewandert und hatte viele tolle Gespräche. Von den Ständen her erhoffe ich mich für das kommende Jahr noch ein wenig mehr, vor allem die großen deutschen Verlage sollten sich ein wenig mehr ins Zeug legen - meine persönliche Meinung. Meine Highlights heuer waren ganz klar: Klett-Cotta, BoD und Romande made in Austria. Natürlich waren die anderen Stände auch sehr spannend, vor allem die ganzen hübschen neuen Bücher die präsentiert worden sind. Beim DTV Verlag bin ich auf die Neuauflage der Witcher Bücher gestoßen, die sind soooo hübsch. Würden sie nicht auf meiner Weihnachtswunschliste stehen, hätte ich sie direkt gekauft!

Es gab auch einen kurzen, spannenden Vortrag von Tino Schlench zu Thema Bloggen. Wir hatten nach dem Vortrag auch ein wenig Zeit mit Tino zu quatschen und wir haben uns gut Unterhalten. Die meiste Zeit jedoch habe ich am BoD Stand verbracht - und hier nochmals: Ich finde es so klasse, das ihr da seid! Wirklich! Es gab ein tolles Vortrags-Programm bei dem die Zuhörer auch aktiv eingebunden wurden. Vor allem der Romance Talk mit Mira Morton, Sarah Saxx, Jessica Winter und Daniela Felbermayr sind mir in Erinnerung geblieben. Ich kannte Mira Morton bisher nicht, aber wow, das nenne ich mal eine Powerfrau!

Ansonsten war ich natürlich mit meinen Blogger Mädels unterwegs. Meine ganz  besonderen Herzensmenschen, die ich viel zu selten sehe. Aber ich denke das kriegen wir auch noch hin. Wir haben die Messe unsicher gemacht, haben frech Goodiebags verteilt und hatten jede Menge Spaß. An manchen Ständen vielleicht ein wenig zu viel, da wurden wir dann schon nett belächelt. Aber mal ehrlich, wer ein ALIEN auf seinem Stand hat,  muss damit rechnen, dass viele, teilweise doofe Bilder geknipst werden. Und wir haben wirklich viele Bilder gemacht. Aber nicht nur dort, sondern überall. Es war einfach herrlich.


Aber das absolute Highlight des gestrigen Tages war definitiv unser Buch & Burger Abend. Gemeinsam mit einigen Autoren, Bloggern und Lesern haben wir einen entspannten Abend in der Burgers Bar verbracht. Wir haben über die Messe, Bücher, Bloggerthemen, Autorenthemen und privates gequatscht. Es war so toll und ich danke jedem einzelnen der mit dabei war! Danke das ihr euch die Zeit für unsere kleine Aktion genommen habt und ja, wir müssen so etwas definitiv öfter machen, denn es war nicht nur spaßig, sondern auch informativ! Als Blogger einen kleinen Einblick in das Autorenleben zu bekommen, ist einfach total spannend. Und ich denke auch das die Autoren einige Fragen zu unserer Arbeit als Blogger beantwortet bekommen haben.

Hier also ein dickes Dankeschön an die zauberhaften Autoren:
Adele Mann, Sarah Saxx, Paula Klein, Katrin Frank, Tina Eugen, Manuela Fritz, Dominique Heidenreich, Eva Fay, Jana Beck, Ada Mea, Daniela Kappel, Anne Marie Jungwirth, Katrin Ils, Martina Riemer, Marlen May, Mara Lang, Eva Maria Klima

Und an meine zauberhaften Bloggermädels:
Tianas Bücherfeder, Moonies Welt, Escape into Dreams, Katis Fairyland und Bücher News Welt.

Es war mir wirklich ein Volksfest und ich freue mich auf kommendes Jahr und natürlich planen wir auch für die kommende Buch Wien wieder eine kleine Abendaktion, vielleicht kriegen wir ja auch eine gemeinsame Aktion mit der Buch Wien hin, das wäre dann natürlich das Tüpfelchen auf dem i.

Für Euch habe ich natürlich auch einiges mitgenommen, in den kommenden Tagen stelle ich ein Buch Wien Gewinnspiel online. Unbedingt vorbeischauen, es sind viele tolle Dinge dabei.

Bilder der Buch Wien findet ihr auf Facebook.

0 Runa





Titel: Eine kurze Geschichte vom Winterhof
Autorin; Sameena Jehanzeb
Verlags: Books on Demand
Seiten: 34
Ebook €0,99




Runa besitzt nicht viel, doch es reicht, um glücklich zu sein, besonders dann, wenn der frische Schnee auf sie fällt und der Winter sie zärtlich umarmt. Eine kleine Spiegelscherbe, die den Blick auf ein ebenso magisches wie furchteinflößendes Reich aus Eis und Schnee gewährt, ist das Kostbarste, was Runa ihr Eigen nennt, und sie würde alles riskieren, um sie  nicht zu verlieren. Doch nachts auf schneeverwehten Straßen lockt selbst eine Scherbe Verbrecher an. In einem Moment der Unachtsamkeit begegnet Runa dem Tod, und der sieht ganz anders aus, als sie erwartet hat.