Ü30 Blogtour : Freundin

 



Hallo meine Lieben und herzlich Willkommen zu einem weiteren Tag unserer Blogtour. Heute darf ich Euch die Rolle der Freundin ein wenig näher bringen. Als es darum ging, die einzelnen Rollen zuzuteilen, habe ich mich bewusst für diese entschieden. Freundin zu sein ist nicht immer einfach und oftmals sehnen wir uns nach etwas ganz anderem. Ich bin Freundin und ich habe Freundinnen, doch es ist mit Ü30 einfach nicht mehr so, wie damals mit 16 Jahren.

Alleine schon das Konzept "Beste Freundin", das klappt ja ganz gut wenn man 16 ist (wie es die Autorin beschrieben hat), aber je älter wir werden, desto anspruchsvoller werden wird. Wir brauchen niemanden, dem wir all unsere Geheimnisse erzählen, der mit uns ablästern und Co. Mit Ü30 möchte ich einfach weniger Drama und mehr Qualitytime! Mit der einen Freundin gehe ich regelmäßig Frühstücken, während ich mit der anderen hier und da was trinken gehe - beide Freundschaften sind mir gleich wichtig, auch wenn ich die eine öfter sehe als die andere.

Aber die beste Freundschaft ist nun mal jene, bei der man, egal wie lange man sich nicht gesehen hat, es immer so ist, als wäre man bereits gestern zusammen gewesen. Diese Freundschaften sind wirklich Goldwert!

Unsere Ansprüche an eine Freundschaft, wachsen mit uns mit. Jeder Meilenstein in unserem Leben, verändert sich auch in diesem Bereich. So ist es nun einmal so, dass ich als Mutter einfach auf manche Freundinnen keine Lust mehr habe (keine Energie / keine Nerven ...). Das ist okay so! Wir sind Menschen und unsere Beziehungen zu anderen Menschen werden stetig auf die Probe gestellt. Manche Freunde gehen, andere werden noch kommen...


  • Müssen Freundinnen wirklich alles teilen oder ist es vielleicht besser , einfach mal die Klappe zu halten?
Möchtest du wirklich das jeder deine gesamte "Schmutzwäsche" kennt ... oder du deren? Ich persönlich halte davon nichts, manchmal ist es einfach besser die Klappe zu halten! Vor allem bei ungebetenen / unerwünschten Ratschlägen - manche Freundinnen sind der Meinung einem ihre Meinung aufbinden zu müssen, und nur was sie sagen ist richtig. Sorry aber nein!

  • Wie kann ich Freundschaften pflegen neben Beruf, Familie und allen anderen Verpflichtungen?
Es ist nicht immer einfach, aber wenn man es wirklich will und einem die Person wichtig ist, findet man einen Weg. Bei viel stress geht sich vielleicht nicht immer ein Mädelsabend aus, aber man kann ja auch miteinander Telefonieren / Videofonieren? Vielleicht begleitet eine Freundin einem auch mal bei einem Ausflug auf den Spielplatz mit den Kids? Es gibt so viele Möglichkeiten, wie man eine Freundschaft in sein Leben einbinden kann, man muss es halt nur wollen!

  • Bin ich eine gute Freundin?
Ich denke, dass diese Aussage ziemlich Beobachterabhängig ist. Wenn man zwei Freundschaften hernimmt, die man gleich behandelt - man trifft sich gleich oft etc. Dann kann es für die eine Freundin perfekt sein, während es für die andere zu wenig / zu viel ist. Eine gute Freundin zu sein, ist nicht definierbar. Ich persönlich gebe mein bestes bei den Freundschaften, sofern hier auch immer etwas zurück kommt. Freundschaft ist keine Einbahnstraße! Grundsätzlich denke ich, das ich eine gute Freundin bin, die sich bemüht sich regelmäßig zu melden, Aktivitäten plant und auch mal Zeit füreinander freischaufelt.


Wie seht ihr das Thema Freundschaft? Habt ihr eine beste Freundin / besten Freund? Was sind für Euch No-Gos?

Abschließend möchte ich noch sagen, Freundschaft ist wie ein Zug. Er hält im Leben an vielen Haltestellen an und hier und da steigen Menschen ein und aus. Manche dieser Menschen bleiben nur für 1 oder 2 Stationen im Leben dabei, aber andere fahren bis zur Endstation mit. Und nur weil mal jemand ausgestiegen ist, heißt das nicht, dass er nicht später vielleicht wieder in genau diesen Zug einsteigt.

Die perfekte Visualisierung

 


von Anjana Gill
Omega Verlag
133 Seiten
Rezensionsexemplar
Mainwunder

So wirst du ein echter Visualisierungsprofi

Anjana Gill zeigt dir 7 spannende Visualisierungstricks, die die Erfüllung deiner Wünsche magnetisch in dein Leben ziehen. Denn nur Vorstellung, die begeisternd und voller Energie sind, ziehen die Erfüllung tatsächlich an. Und es wäre doch gelacht, wenn du das nicht hinbekämst! Auf ihre fröhliche und einzigartige Art zeigt Anjana Gill, wie auch du mit deiner Visualisierung einer wirklich lebendige Erfüllungsenergie erzeugen und aussenden kannst. Jetzt klappts endlich auch mit deiner Manifestation!

Lecker, lustig und gesund




von Christine Sinnwell-Backers
Bassermann Verlag
80 Seiten
Rezensionsexemplar

Flammengeküsst

 



Fourth Wing - Flammengeküsst
von Rebecca Yarros
dtv Verlag
786 Seiten

Blue River University


von Katy Crown
Rosenrot Verlag
402 Seiten
Rezensionsexemplar
Mainwunder

Wenn die Schatten sich erheben

 

Crescent City
von Sarah J. Maas
dtv Verlag
954 Seiten