Valentina May - Das Erbe der Abendroths - Herbstzeit


Edel Elements




Ausgabe: EBook
Verlag: Edel Elements
Seitenanzahl: 255
€ 6,99






Klappentext:
Testamentseröffnung auf Gut Abendroth: Zum ersten Mal seit Jahren kehrt die erfolgreiche Tierärztin Jennifer aus das elterliche Gestüt zurück.  Wie sehr hat sie ihr idyllisches Zuhause vermisst! Auch das  Wiedersehen mit ihren Schwestern verläuft besser als gedacht.  Doch dann drohen die Schatten der Vergangenheit, Jennifer einzuholen: Sie findet seltsame Dinge über das Schreckliche Unglück heraus, das hier vor Jahren geschah. Und sie läuft ausgerechnet dem Mann über den Weg, dem sie nie wiederbegegnen wollte: Dave - der verboten attraktive Gutsverwalter. Der Mann, der ihr nie verziehen hat. Und leider Jennifers einzige Hoffnung,  Gut Abendroth vor dem sicheren Untergang zu retten ...



Inhalt:
Vor Jahren war Jennifer nach Amerika geflüchtet. Der Verlust und Verrat den sie erlitten hatte, waren einfach zu viel gewesen. Sie musste damals einfach raus und ihr eigenes Leben beginnen. Das war ihr sehr gut gelungen und sie konnte ihr Zuhause lange verdrängen. Doch dann starb ihre Mutter und sie musste zur Testamentseröffnung nach Deutschland. Zum einen freute sie sich sehr ihre Schwestern wiederzusehen und dennoch fürchtete sie die Ablehnung. Sie hatten keinen regelmäßigen Kontakt  und so kannte sie ihre eigenen Schwestern nicht richtig. Es hätte alles so einfach sein können, doch das Schicksal spielte ihr einen Streich. Zuerst die Eröffnung des Testamentes das Jennifer inkludierte und dann die seltsamen Vorfälle in den Stallungen. Etwas ging hier vor und dem musste Jenny auf dem  Grund gehen, sie konnte nicht einfach so zurück nach Virginia fliegen. Nicht nach dem was hier alles passierte. Nicht nachdem sie kurz davor war, ihr Herz ein zweites Mal zu verlieren ...


Meine Meinung:
Überraschend spannend


Das Buch hat mich wirklich sehr überrascht. Es war packend, spannend und emotional bis zur letzten Seite. Es kommt nicht oft vor das mich ein "non-Fantasy" Buch so anspricht wie dieses hier. Die Harmonie des Buches spricht wirklich für sich, trotz des Dramas und der Tränen die man im Augenwinkel hat. Jennifer ist eine starrsinnige Figur mit der man erst im Laufe der  Geschichte warm wird. Sie ist teilweise ein wenig doof und naiv und dennoch hat man sie wirklich gerne. Auch die anderen Charaktere haben ihre positiven und negativen Eigenschaften, die man auch zu schätzen lernt. Bis auf Paul ... der ist ein ganz eigenes Thema ...

Ich bin gespannt auf die Folgebände - denn jetzt muss ich einfach wissen wie es weitergeht!

Cover:
Sehr idyllisch!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mit dem veröffentlichen deines Kommentares erklärst du dich mit den gültigen Datenschutzbestimmungen des Blogs einverstanden.