Eure Meinung ist gefragt...



Vor einiger Zeit sprach ich mit meiner Freundin über "Das Lied von Eis und Feuer",
sie persönlich ist der Meinung das die Bücher gut sind, aber da es so viele sind (mit so vielen Seiten) sei die Geschichte etwas zäh. Ich würde gerne wissen wie ihr das seht?

Ich bin nämlich am Überlegen ob ich die Bücher eventuell lese, aber zum Ersten Mal bin ich mir unsicher und würde mich über Eure ehrliche Meinung freuen.

Mit einem hat sie aber Recht, es sind verdammt viele Bücher ;-)



Ich sag schon mal Danke!

Kommentare:

  1. Ich muss sagen, die Geschichte ist echt total genial!! Die Welt die sich G.R.R. Martin ausgedacht hat. Ich liebe die Serie wirklich ABGÖTTISCH!

    Mein Fehler war aber, dass ich die Serie gesehen habe, bevor ich die Bücher gelesen habe. Die Verfilmung ist extrem gut umgesetzt, kaum Szenen fehlen, es ist einfach mega. Nach Ende der dritten Staffel bin ich dann in eine Art Existenzloch gefallen ;-), und da musste ich mir mal das erste (und zweite - zwei dt Bücher sind ja ein e) Buch besorgen. Und ich muss sagen, ich bin schon ziemlich enttäuscht. Zugegeben, ich wusste dass ich das nicht in einem Rutsch lesen kann und benutz es deswegen als "Parallellektüre", aber ich bin jetzt auf Seite 300 und es ist einfach extrem mühsam für mich. Nicht unbedingt weil ich die Geschichte schon kenne ... Ich finde den Schreibstil nicht so gut, ich finde alles so zäh ... Was echt deprimierend ist, ich mein, es sind auch gute Passagen dabei!

    Wenn ich eines Tages gaaanz viel Zeit hab, werd ich Buch 1&2 (fertig)lesen, weil ich sie schon im Regal habe. Ansonsten finde ich, ich könnte diese 150€ wirklich besser anlegen ...

    (Da bin ich aber die Einzige, die so denkt und die sich sowas sagen traut! *vor erwarteten Schlägen duck*)

    AntwortenLöschen
  2. Ich hab bisher die ersten 4 3/4 gelesen, und muss auch sagen, dass ich die Bücher zäh finde. Einerseits ist es natürlich unglaublich spannend, was da alles passiert, diese Verstrickungen und Intrigen, man weiß nie, was als nächstes kommt, Hauptcharaktere sterben einfach... Das ist schon cool. Auch mit den vielen unterschiedlichen Perspektiven, weil es so keine nur guten oder nur bösen Charaktere gibt. Manche sind sympathischer, manche weniger, aber unterm Strich hat jeder eine gute und nachvollziehbare Motivation und eigentlich kann man niemandem seinen Standpunkt verübeln. So weit, so gut.

    Doof finde ich, dass da kapitelweise Zeug steht, das kein Schwein interessiert. Sorry, aber von mir aus hätte man die Serie auf die Hälfte einstampfen können. Wenn Charakter X und Charakter Y zusammen durch Westeros reiten, und nichts passiert, außer dass Fasane braten, deren Zubereitung und Geschmack ausführlicher beschrieben sind als in jedem Kochbuch, und dazu diesen und jenen Wein trinken, und zwei Wegelagerer erschlagen, dann muss ich das nicht über 35 Seiten bis ins kleinste Detail beschrieben haben. "X und Y ritten von Stadt 1 nach Stadt 2, dabei ernährten sie sich von Fasanen und erschlugen den einen oder anderen Wegelagerer" hätte auch gereicht.

    Solche Kapitel ärgern mich dann immer. Leider gibts ganz viele davon. Dann hör ich immer auf zu lesen, und ein Jahr später oder so bekomm ich wieder Lust drauf, und les wieder einen Band oder 1 1/2, bis ich wieder genervt bin von absolut langweiligen, belanglosen und überflüssigen Textabschnitten.

    Weniger wär mehr :)

    AntwortenLöschen
  3. Howdie!
    Hast du velleicht Lust an meiner 2. Lesenacht teilzunehmen? Würde mich freuen! :)
    -> Fantasy-Lesenacht die Zweite - 'Lesen bis Untote aus Gräbern steigen'

    PS; Dein Blog ist sooooo schön ich könnte heulen. Das tut mir im Designerherzen weh :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Howdie zurück :)

      Klar ich bin gerne dabei ^^
      Hui ich nehm an meiner Ersten Lesenacht teil *gg*
      Danke für die Einladung

      LG Sabrina

      PS: Dankeschön, ich finds auch voll hübsch ^^

      Löschen
    2. Kannst du mir vielleicht nochmal unter dem Post schreiben? Wäre einfacher den überblick zu behalten ^^

      Löschen