Zehn, Neun, Acht - der Fuchs sagt Gute Nacht

 


von Silvia Schröer & Silke Schwarz
Verlag und Bildrecht: Penguin Junior
ab 3 Jahren
32 Seiten
Ebook € 9,99 / Print € 14,90
Rezensionsexemplar

Ein zuckersüßes Bilderbuch fürs abendliche Ins-Bett-Geh-Ritual

Noch zehn Minuten, dann ist Schlafenszeit. Dabei sind der kleine Fuchs und seine Freunde doch gar nicht müde. Aber Papa Fuchs ist unerbittlich. Zehn Minuten bleiben also dem kleinen Fuchs und seinen Freunden, um noch richtig viel zu erleben. Denn kurz bevor es dunkel wird, ist im Schlummerwald jede Menge los! Doch Abenteuer machen müde ...

In zehn Minuten kann man vieles schaffen, das zeigt uns auch der kleine Fuchs. Denn bevor er ins Bett gehen muss, will er mit seinen Freunden noch einiges erleben. Und das tut er auch, denn wir begleiten den kleinen Fuchs, bei seiner Abendrunde durch den Schlummerwald.

Mir gefallen die Illustrationen besonders gut, der Zeichenstil ist so ganz anders als ich ihn von den meisten Kinderbüchern kenne. Aber auch die Farben sind sehr gut gewählt und Baby K freut sich immer sehr wenn wir das Buch öffnen. Gelesen wird bei uns aber niemals vorm Schlafen gehen, das klappt bei uns nie ganz. Dafür darf ich tagsüber immer mal wieder ein Buch ausgraben. Dabei wäre das wirklich eine super süße Gute Nacht Geschichte - wer weiß vielleicht klappt später mit ihm! Die Reime sind einfach herzallerliebst.

Das Buch hat eine super Größe zum gemeinsamen Lesen, aber zum, ins Regal stellen, finde ich sie etwas ungeschickt. Da ich aber mittlerweile schon ein paar Bücher in diesem Format habe, muss ich mir einfach einen besonderen Platz für sie überlegen, denn das waren auch bestimmt nicht die einzigen Bücher die ich so haben möchte.



Keine Kommentare:

Kommentar posten

Mit dem veröffentlichen deines Kommentares erklärst du dich mit den gültigen Datenschutzbestimmungen des Blogs einverstanden.