Lisa Rosenbecker - Arya & Finn: Im Sonnelicht




Ausgabe: Taschenbuch
Verlag: Drachenmond
Seiten: 380

ISBN: 978-3959911344
€ 14,90

Bildrecht: Drachenmond Verlag / Lisa Rosenbecker



Klappentext:
Arya hat ihre Zukunft als Leibwächterin klar vor Augen: Sie will ihrer Freundin Elena um jeden Preis zur Seite stehen. Schon seit vielen Jahren bereitet sie sich darauf vor und nimmt sogar ihre verhasste Gabe in Kauf, die ein gut behütetes Geheimnis ist. Ebenso wie Elenas wahre Herkunft. Aus diesem Grund lässt sich Arya auf eine Reise ein, bei der sie nicht nur mit ihrer Vergangenheit, sondern auch mit der Zukunft konfrontiert wird. Denn ihr Reisegefährte Finn weckt unbekannte Gefühle in ihr. Während Arya versucht auf ihr Herz zu hören, kristallisiert sich eine Bedrohung für das gesamte Königreich heraus, der sich die Gefährten am Ende gemeinsam stellen müssen.


Inhalt:
Als Aryas Onkel stirbt ist alles anders. Sie hat das letzte bisschen Familie verloren das ihr noch geblieben war. Alles was ihr noch blieb war ihre beste Freundin Elena und ihr künftige Aufgabe. Sie würde ihre Leibwächterin werden und sie um jeden Preis beschützen. Doch Elena hat andere Pläne die ihre Freundin miteinbeziehen. Sie plant eine Reise durch das Königreich. Da Elena durchaus weiß wie Arya zu diesem Vorhaben steht, sie aber unbedingt mitkommen muss, heckt sie einen Plan aus. Und so kommt es, dass sich Arya mit Elena und drei fremden Menschen außerhalb der Schlossmauern befindet.  Was anfangs ein Ärgernis ist wird schnell zu einem spannenden Abenteuer. Sie beginnt die Fremden zu mögen und ihnen zu vertrauen. Vor allem ihr Reiseführer Finn hat es ihr angetan. Dennoch weiß Arya um die Gefahren die auf den  Straßen lauern. In welcher Gefahr sie aber wirklich schweben kann keiner Ahnen, denn etwas dunkles ist ihnen auf den Fersen und hat es aus sie alle abgesehen...

Meine Meinung:
Eine nette Story.


Im Buch kommt das Thema Märchen immer wieder auf, teilweise hatte ich das Gefühl das ich mich selbst auch in einem Märchen befunden habe. Es war einmal vor langer Zeit ... so beginnt das Buch zwar nicht, hätte es aber durchaus gekonnt. Arya ist eine starke Frau die alles für ihre Lieben tun würde. Letzten Endes muss sie das auch unter Beweis stellen. Elena ist ein klein wenig Naiv, doch ihre Naivität ist teilweise Balsam für die Seele. Sie ist so rein und unberührt... Finn hingegen ist ein Cassanova - zumindest kommt er so rüber. Mit seinen frechen Sprüchen lockert er die Stimmung immer wieder auf.

Alles in allem hat mir die Story ganz gut gefallen, teilweise hätte ich mir aber mehr Tempo gewünscht.

Cover:
Ein sehr nettes Cover, das mehr an Bedeutung gewinnt, wenn man den Inhalt kennt.



Kommentare:

  1. Hallo Liebes,

    vielen Dank für deine Rezension ♥
    Das Buch habe ich schon länger auf der Wunschliste, aber irgendwie hat mich das Cover doch immer ein wenig abgeschreck. Nach deiner Rezension sehe ich das mit dem Cover aber ein wenig lockerer :) Hoffentlich darf es bald bei mir einziehen.

    Liebe Grüße
    Charleen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Charleens,
      das Cover war auch so ein Faktor bei mir, da meine Schwester dieses Buch aber wirklich sehr ins Herz geschlossen hat, wollte ich dem Buch eine Chance gegeben - und was soll ich sagen, es hat mir ganz gut gefallen

      Löschen

Mit dem veröffentlichen deines Kommentares erklärst du dich mit den gültigen Datenschutzbestimmungen des Blogs einverstanden.