Jeaniene Frost - Im Feuer der Begierde

 







Ausgabe: Taschenbuch
Verlag: Blanvalet

Seiten: 384

ISBN: 978-3-7645-3120-1
€ 14,99 [D] / € 15,50 [A]







Klappentext:
Leilas übernatürliche Fähigkeiten haben sie verlassen. Und als sei das nicht schlimm genung, erwidert der Vampir Vlad ihre Liebe offenbar nicht mehr. Da gerät Leila auch noch in das Fadenkreuz eines Killers und sie muss sich entscheiden. Vertraut sie dem Vampir, der ihre Leidenschaft wie kein anderer entfacht, sie aber kaum noch wahrzunehmen scheint? Oder akzeptiert sie die Hilfe eines dunklen Ritters, dessen grausame Vergangenheit ihn nicht loslässt, und der keine größere Sehnsucht kennt, als für Leila mehr zu sein als nur ein Freund. Welche Wahl sie auch trifft - ein falscher Schritt bedeutet für Leila ewige Verdammnis.

Inhalt:
Leila liebt Vlad, doch er scheint Ihre Liebe nicht im mindersten zu erwidern. Für eine sterbliche eine unsagbare Qual. Als Vlad ihr eines Tages, vor geladenen Gästen, eine Schachtel mit einem Ring überreicht, war sie die glücklichste Frau der Welt. Doch es stellte sich als riesen Irrtum heraus. Vlad schenkte ihr einen Ring seiner Sippe - er wollte sie Unsterblich machen.


Das war zu viel für sie und Leila trraf eine schwere Entscheidung. Sie verlies Vlad! Gemeinsam mit Maximus reist sie zurück in ihre Heimat. Matry und der Zirkus würden ihr unter die Arme greifen, dass wusste sie ganz sicher. Doch anstatt ein ruhiges Leben führen zu können, gerät sie ins Fadenkreuz eines Killers und reist all ihre Freunde mit sich. Nur Maxmimus scheint ihr Helfen zu können, doch konnte sie ihm wirklich Vertrauen?

Wer steckte hinter diesem Angriff? Warum wollte man sie Tot sehen?
Maximus war fest davon überzeugt, dass es Vlad gewesen war, doch Leila wollte das einfach nicht glauben. Wie sehr sie seinen Stolz auch verletzt haben mochte, so etwas feiges war einfach nicht sein Stil! Gemeinsam machen sie sich auf die Suche nach dem Bombenleger.

Und während alle davon ausgingen das Leila tot war, wusste Vlad sehr wohl, dass sie noch am Leben war. Unterbewusst besuchte sie ihn nacht für nacht. Sie selbst denkt es seien nur Träume, doch sie sehnt sich so sehr nach ihm, das ihr Unterbewusstsein einfach die Kontrolle übernahm. Doch was wenn Vlad wirklich dahinter steckte? Mit jedem Traumbesuch war er ihr dichter auf den Versen...

Als schien das alles nicht genug zu sein, richten sich ihre Mentalen Fähigkeiten auch noch gegen sie selbt. Nicht nur einmal, hätte sie die Schwelle des Todes beinahe überschritten. Hatte auch hier jemand seine Finger im Spiel?

Meine Meinung:
Tolle Fortsetzung zum Ersten Band!

Ich persönlich liebe Vlad :-) Das ich nun endlich mehr von dem geheimnisvollen Prinz der Finsternis erfahren kann, freut mich immer wieder aufs Neue. 

Das Buch war wieder toll geschrieben, auch wenn ich mit Leila nicht wirklich zurechtkomme. 
Der TExtfluss ist flüssig wie immer und die Charaktere versprühen ihren eigenen Charm - wie nicht anders zu erwaten ^^

Der Cliffhänger am Ende ist zwar echt fies, weil wir wieder ewig lange warten müssen, doch er war wirklich sehr passend gestaltet!



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen