Sarah J. Maas - das Reich der sieben Höfe - Flammen und Finsternis




Ausgabe: Hardcover
Verlag: dtv
Seiten: 720


ISBN: 978-3423761826
€ 19,95

Bildrecht: dtv Verlag / Sarah J. Maas





Klappentext:
Feyre hat überlebt. Sie hat Amarantha, die grausame Fae-Königin, besiegt und ist mit Tamlin an den Frühlingshof zurückgekehrt. Doch das scheinbar glückliche Ende täuscht. Tamlin verändert sich immer mehr und nimmt ihr allen Freiraum. Feyre hat Albträume, denn sie kann die schrecklichen Dinge nicht vergessen, die sie tun musste, um Tamlin zu retten. Und sie ist einen riskanten Handel mit Rhys eingegangen und muss nun jeden Monat eine Woche an seinem gefürchteten Hof der Nacht verbringen. Dort wird sie immer tiefer in ein Netz aus Intrigen, Machtspielen und ungezügelter Leidenschaft gezogen.

Inhalt:
Feyre hat überlebt und doch ist sie nicht am Leben. Die Zeit unterm Berg hat sie verändert, sie ist nicht mehr dieselbe wie vorher. Das sie nun unsterblich war, war eine ganz andere Sache. Doch die Dunkelheit in ihrem inneren, lässt sich nicht abschütteln. Tamlin ist ihr bei all ihrem Schmerz und der Einsamkeit keine Hilfe, er tut was er kann, doch das ist nicht genug. Zu allem übel versucht er Feyre zu verstecken und sperrt sie letzten Endes sogar ein. Er möchte sie beschützen um jeden Preis, doch ihre innerstes zersplittert dabei. Als sie an ihrem Hochzeitstag dann auch noch von Rhysand geholt wird, ändert sich alles. Feyre beginnt nach Antworten zu suchen, um ihrer selbst willen. Sie möchte wieder Stark werden, möchte Leben und Lieben.

Doch nachdem sie wieder zurück am Frühlingshof ist, beginnt alles wieder von vorne. Tamlin hört nicht zu, will sie nicht verstehen und erweckt damit etwas in Feyre. Ihre Macht beginnt sich zu erheben. In all dem Chaos das sie durchlebt, stellt sich ihnen ein neuer Feind in den Weg. Und dieser Feind macht nicht halt, andere für seine Zwecke zu benutzen. Feyre muss lernen ihre Kräfte zu kontrollieren bevor es für sie alle zu spät ist ...


Meine Meinung:
NEIN! So darf es nicht enden!

Wer mich kennt weiß, ich bin ein riesen Sarah J. Maas Fan. Ihr neuer Roman "Flammen und Finsternis" hat meine Leidenschaft wieder entfacht. Es ist unglaublich was die Autorin so alles mit einem anstellen kann. Ich bin überglücklich und wütend zur selben Zeit. Das Buch war (wieder einmal) bombastisch, doch mit dem Ende lässt sie mich hängen.

Feyre liebe ich seit dem ersten Moment an und es macht mir Freude, ihre Entwicklung mit zu erleben. Von der starken Sterblichen zu einer mächtigen Unsterblichen. Tamlin habe ich immer als sehr nett empfunden, doch so ganz umgehauen hat er mich nicht. Rhysand war mir bisher immer ein Rätsel. Im ersten Band erleben wir ihn auf unterschiedliche Weisen und ich habe mich verwirrt gefühlt. Doch nun sage ich euch wie es ist: ICH LIEBE IHN! Rhys ist die Art Mann die man niemals wieder hergibt. Er ist ein Schatz den vor den Augen aller verstecken sollte.

Die Story war wie immer sehr gut durchdacht, teilweise wollte man aus der Haut fahren und einige Charaktere mal so richtig durchschütteln! Ich war süchtig und ich möchte es bald wieder sein. Band 3 darf ja nicht zu lange auf sich warten lassen, ich muss wissen wie es weitergeht!

Cover:
Traumhaft, wie bereits Band 1!




1 Kommentar:

  1. Huhu :)

    Mich hat das Buch auch absolut überzeugt <3 Ich finde sogar, dass es noch eine Steigerung zum ersten Band darstellt und kann es kaum erwarten, dass Band 3 endlich erscheint 😊

    Liebe Grüße,
    Lisa von Prettytigers Bücherregal

    AntwortenLöschen