Jeanine Frost - Verlockung der Nacht




Ausgabe: Taschenbuch
Verlag: Blanvalet
Seiten: 731
ISBN978-3-442-37916-3

Originaltitel:
One Grave at a Time 
(Night Huntress/ Cat & Bones 6)
 

 Hier kannst du das Buch kaufen




Klappentext:
Schnell, erotisch und unheimlich erfolgreich!
Im letzten Moment konnte Cat mit ihrem geliebten Bones einen Krieg zwischen Vampiren und Ghulen abwenden. Um dabei Erfolg zu haben, benötigten sie die Unterstützung der Voodoo-Königin von New Orleans. Und diese fordert nun einen Gefallen ein. Denn der Geist eines Hexenjägers foltert und ermordet seit Jahrhunderten unschuldige Frauen. Cat und Bones sollen ihn endlich bannen. Aber sie haben die Macht ihres Gegners unterschätzt, und der dunkle Geist triumphiert bereits. Doch dann erwacht Cats Zorn!

Inhalt:
Die Schlacht gegen Appolyon war geschlagen und Cat ging als Siegerin hervor, doch hat das einige Opfer gebracht. Immerhin hatte sie das Blut der Voodo-Königin getrunken und besaß nun unheimliche Kräfte - Sie wurde zu einem Geistermagnet und konnte über die "Restwesen"verfügen.

Doch den Beiden ist es nicht vergönnt sich auszuruhen, denn sie bekommen besuch von Elisabeth, einer Geister Dame die zu lebzeiten als Hexe verbrannt wurde. Sie verriet den Beiden das Krammer, der Mann der sie und unzählige andere Frauen der Hexerei beschuldigte, mordet auch nach seinem Tod weiter. Jedes Jahr zu Samhain kann er Feste Form annehmen und quält, vergewaltig und verbrennt  unschuldige Frauen.

Cat wollte ihr natürlich Helfen, dieser Perverse durfte nicht ungestraft davon kommen, doch schon bald wurde dem Geist klar das jemand hinter ihm her war und mit ihm ist nicht zu Spaßen. Er war mächtiger als andere Geister und Cat unterschätze seine Gerissenheit zu Anfang. Doch gemeinsam mit ihrem Vampirischen Ehemann Bones will sie ihm stoppen, der Geist wusste ja nicht wozu sie im Stande war, wenn sie so richtig Wütend war ...

Meine Meinung:
Diesmal war ich leider weniger angetan als ich es sonst bei Frost Büchern bin...
Die Vorherigen Bücher weisen eindeutig mehr Leidenschaft auf als Band 6 es tut,
vemutlich bin ich aber auch einfach ein klein wenig "verwöhnt" (von den anderen Bänden).

Aber die Geschichte war wie immer Großartig. Ich finde es toll das Jeanine Frost die Charaktereigenschaften ihrer Ptotagonisten nicht verändert (oder so das sie passen).  
Jeanine Frost ist meine absolute Heldin was das Vampire-Genre angeht und auch wenn ich ein wenig enttäuscht von dem Buch war, kann ich es dennoch alle weiterempfehlen und warte sehnlichst auf die Folgebänder - ich hoffe ich lese noch viele viele Stories über mein Lieblingsvampir Pärchen <3 














Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen