Markus J. Beyer - Lamantin - Aufbruch ins Ungewisse




Ausgabe: Hardcover
Verlag: Fehu
Seiten: 243

ISBN: 978-3-943987-78-2
€ 13,50

Bildrecht: Fehu Verlag / Markus J. Beyer



Klappentext:
Der zwölfjährige Thilo ist ein lebhafter und wissbegieriger Junge. Selbst der Rollstuhl, der seit einem schweren Unfall sein Leben beherrscht, kann daran nichts ändern. Thilo träumt davon, ein großer Entdecker zu werden. Seine größte Entdeckung macht er allerdings in einem Naturalienkabinett. Dort bezaubert ihn ein seltsames Wesen mit seinem plätschernden Gesang. Zwischen den beiden besteht eine tiefe Bindung und Thilo tauft das Meermädchen auf den Namen Undine. Doch auch eine tiefe Traurigkeit nimmt in Undines Nähe von Thilo Besitz. Schnell ist klar - das Meerwesen wird sterben, wenn es nicht bald zurück ins Meer gelangt. Zusammen mit dem technikbegeisterten Paul schmiedet Thilo einen waghalsigen Plan, der Undines Leben retten soll. Doch die beiden sind nicht die Einzigen, die Interesse an dem wundersamen Meerwesen zeigen.

Inhalt:
Thilo hat etwas im Naturalienkabinett entdeckt das seine Aufmerksamkeit in den Bann zog. Ein seltsames Meerwesen mit seinem plätscherndem Gesang. Doch neben der Freude die er beim zuhören empfindet, weiß er auch, dass es hier drin sterben wird. Es war nicht dazu gemacht, eingesperrt hier zu Leben! Thilo fasst einen Entschluss, der sein Leben verändern wird. Gemeinsam mit anderen möchte er dem Wesen die Freiheit schenken. Da sie aber nicht die einzigen sind die daran Interesse haben, wird der Weg schnell zu einem Wettkampf um die Zeit...

Meine Meinung:
Thilo ist ein tapferer Junge, der trotz seiner Einschränkungen nicht aufgibt.  Er ist fest entschlossen und hält daran eisern fest! Eine Eigenschaft die vielen Leuten heutzutage fehlt.

Der Autor beschreibt die Dinge im Buch genau ... seeeeeehr genau! Ich persönlich fand das an einigen Stellen etwas nervend, da die eigene Fantasie ziemlich beschnitten wird. Doch ich denke das liegt auch sehr an meiner Persönlichkeit, da ich mir beim lesen sehr gerne eine eigene Welt aufbaue, dazu brauche ich keine detaillierten Beschreibungen, vor meinem inneren Auge sehe ich alles ganz genau vor mir!

Ich hatte leider das Problem, dass ich mich in die Geschichte nicht wirklich einleben konnte. Es hat viele Seiten gebraucht bis ich wirklich drinnen war und das Lesen genießen konnte. Das Buch ist ideal für jüngere Leser gemacht, es hat eine einfache Sprache, der Schreibstil ist relativ flüssig und das Abenteuer an sich ist aufregend. Für mich, als Erwachsene war es jedoch eher nur eine Zwischendurch Lektüre. Mich konnte das Gesamtpaket nicht in den Bann ziehen :(

Zu Schulzeiten hätte ich das Buch aber sicherlich gerne mit meinen Klassenkameraden gelesen ^^

Cover:
Sehr kindlich gehalten, mit feinen Linien gezeichnet!

Ein herzliches Dankeschön an den Fehu Verlag für dieses Buch!




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen