Jennifer Wolf - Abensonne die Wiedererwählte der Jahreszeiten




Ausgabe: EBook
Verlag: Carlsen Impress
Seiten: 282

ISBN: 978-3-646-60090-2
€ 3,99

© Bildrechte: Jennifer Wolf / Impress



Klappentext: 
Niemals hätte sich Dahlia träumen lassen, dass sie einst zu den Auserwählten der Jahreszeiten gehören könnte. Als eine gewöhnliche Tochter der letzten bewohnbaren Stadt auf Erden gehört sie nicht in die Nähe von Göttern, sondern aufs Feld, wo sie von klein auf Lavendelblüten pflückt und ihre Familie unterstützt. Aber die Anweisung der Göttin Gaia hätte klarer nicht sein können: Dieses Mal soll ein Mädchen aus Hemera zu ihren vier Söhnen geschickt werden und sich ein Jahrhundert lang an einen von ihnen binden.  Sollte Dalhia die Auserwählte werden, für wen würde sie sich entscheiden? Den verspielten Frühling, den selbstsicheren Sommer, den tiefgründigen Herbst oder den verschlossenen Winter?

Erster Satz:
Insa ordnet nervös ihren langen brünetten Zopf, den sie geflochten über ihre Schulter gelegt hat.

Inhalt:
Als die Göttin verkündigt, dass diesmal ein Mädchen aus Hemera zu Ihren Söhnen geschickt werden soll, sind alle in Aufruhr. Es gibt so viele Mädchen in dem passenden Alter, wie will die Göttin da die richtige finden?

Für Dahlia wird damit ein Alptraum wahr, denn für sie könnte es nichts schlimmeres geben, als aus ihrem Leben gerissen zu werden. Am Tag der  Hochzeit Ihrer  Schwester ist es dann soweit, die Göttin erwählt die Auserwählte. Panik macht sich in ihr breit, als sie der Göttin gegenübersteht - doch noch schlimmer wird es, als sie tatsächlich die Auserwählte ist. Sie, dass Mädchen von den Lavenderfeldern.

Dahlia war immer schon ein Dickköpfiges und Wildes Mädchen, sie kann ihr Leben und ihre Familie nicht hinter sich lassen und doch weiß sie, das die Göttin sie in genau einem Jahr abholen wird. Doch wie konnte sie das verhindern?

Meine Meinung:
Tolle Story mit einem traurigem Happy End


Auch der zweite Band konnte mich überzeugen. Sobald ich die ersten Zeilen hinter mich gebracht hatte, befand ich mich in dem Bann der Jahreszeiten. Eine tolle Geschichte mit einer sehr Lebhaften Protagonistin.

Doch das Ende hat mich zutiefst erschüttert. Tränen brannten in meinen Augen und suchten sich ihren Weg in die Freiheit. Denn trotz Happy End konnte ich sie nicht zurückhalten.

So vieles ist im zweiten Band geschehen. Auf einiges wird man im Laufe der Geschichte vorbeireitet, doch viele andere Dinge treffen einen völlig ohne Vorwarnung Hut ab an die Autorin, denn ich hatte das so wirklich nicht kommen sehen. Und auch wenn ich weiß, dass du das Buch beabsichtigt mit diesem Ende geschrieben hast, so kann ich einfach aufhören mir etwas anderes für die Charaktere zu wünschen!



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen