{Blogtour} Die Sternenlied Saga



Heute begrüß ich Euch ganz herzlich bei einer weiteren Station der Sternenlied Saga. Ich habe heute die Eher Euch etwas über die Erstgeborenen Euis zu berichten...

Die Schleiergeborenen - Eruis erste Kinder - Hüter der Sphären und der Weisheit im goldenen Land


Lykill - Der Flammende, Einhornkönig, Herr der Immerfrühlingswälder

Meine Sicht 

Besonders fasziniert haben mich die Einhörner schon immer. Solch starke und stolze Wesen, die ersten Kinder Eruis.

Ihr Abbild - so wie ich es mir zumindest vorstelle - sehe ich immer als das Geschöpf in "Das letzte Einhorn

Ihre Mähner und Ihr Horn schimmern silbern im Mondlicht und ihr zierliche Gestalt lassen sie beinahe unwirklich wirken.

Als junges Ding war ich selbst eines jener Mädchen gewesen, die an ihre Existenz glaubten. Für mich waren sie genauso real wie alles andere auch. Und ich freue mich, dass sie hier in dieser Geschichte wieder aufleben!

Ebenso wie die Autorin bin ich der Meinung, dass Einhörner sich auf Mentaler Ebene unterhalten. Warum sollten solch prachtvolle Wesen sich auch mit der Sprache der Sterblichen abgeben. Durch diese Kommunikation ensteht ein Band zwischen den Sprechenden - und das konnte man im Buch deutlich spüren.


Einhörner

Ich kann dich nicht einfach so ziehen lassen. Der Zauber den ich gewirkt habe, die Gabe die mir innewohnt, sie verbindet uns nun. Ich habe dir geholfen, denn du hast mich gerettet und fortan werde ich dich begleiten, Freund der Einhörner

Silberne Wesen - einem Pferd nicht ganz unähnlich - mit einem Horn an Ihrer Stirn. Mystische Wesen die man nicht alle Tage zu sehen bekommt, doch ihr Anblick verschlägt jedem Sterblichen die Sprache.

Sie besitzen eine besondere Gabe, die Ihnen alles Wissen der Welt zur verfügung stellt. Eine Gabe, die auch eine Kehrseite hat, denn durch sie können Einhörner nicht emfinden. Zu viele Positive und Negative Gefühle würden auf sie einströmen und sie brechen. 

Aus diesem Grund werden Sie Hüter des Wissens genannt. Sie würden Ihre Fähigkeit nie gegen etwas anderes richten, denn auch dafür sind Gefühle nötig. Sie Leben stattdessen im Einklang mit Ihrer Umgebung.

Ohne ihr Horn sterben Sie in einer sterbliche Hülle.



Lykill 

Also gut. Du musst es ja irgendwann wissen. Er ist der dunkle Fürst, der diese Welt seit langem quält. Es ist viele Jahrtausende her in der Welt der Menschen - ungezäühlte Sommer hier - da waren die Welten noch eins. Man konnte die Nebel durchschreiten, von Gar´Erui nach Gar´Elahad gelangen und umgekehrt. Doch die Menschen überzogen ihre eigene Welt mit Krieg und schufen den Schatten.

Er ist der Rote Fürst und Fenias Vertrauer. Sie könneneinander vertrauen, denn seit ihrer Geburt sindsie miteinander verbunden. Als treuer Gefährte bringt er seine Schwester auch an die verschiedensten Orte, mit einer Schnelligkeit, bei der kein Pferd je mithalten würde können.

Anders als seine Brüder und Schwestern ist sein Fell nicht silberfarben, es ist  Rot wie die Morgensonne. Ein markantes Zeichen dafür, das er ebenfalls anders ist- genauso wie Fenia.




 
Das goldene Land 

Du musst wissen´fuhren seine Gedanken fort ´kein Fuß eines Sterblichen darf dieses Land betreten. Du bist hier in der goldenen Welt der Einhörner. Sie wurde gemacht aus Licht und Musik von anderen Sphären. Hier darf kein Ton aus einer sterblichen Kehle erklingen 

Ein silberner Bach, prachtvolle Bäume, eine Wieso so saftig grün, das man sich in ihr verlieren kann. Die Welt der Einhörner. Es war ein Reich bestehend aus Licht und Musik, hier gab es keine Gefühle nur wohlige Wärme. Kein Mensch hatte bisher die Grenze zu diesem Reich überschritten, doch als König der Einhörner hatte er für Fenia eine Ausnahme gemacht. Denn sie besaß die Gabe der Einhörner, eine Gabe die zu lehren es sie galt. Sie war ein Mensch und konnte fühlen, die Gabe konnte sie zerstören, wenn sie sich nicht darauf vorbereitete. Hier in seinem Reich konnte sie sich langsam voran tasten.






Morgen geht es bei der lieben Sabrina von Sabrinasleseträume weiter 


VORHERIGE BEITRÄGE
Booksfantasymore
Bookwormdreamers
Schreibbetrieb

Am Ende der Tour habt ihr die Chance auf tolle Preise. Schaut am 18.11 auf jeden Fall beim Stern von Erui vorbei!

Ich drücke Euch allen die Daumen und wünsche noch viel Spaß bei der Blogtour

Kommentare:

  1. Hallo,

    interessanter Beitrag :)

    LG
    SaBine

    AntwortenLöschen
  2. Huhuuuuuuu,

    vielen lieben Dank für den heutigen Beitrag :D
    Ich liebeeeeeeee Einhörner. Hab mir 1992 sogar eines tätowieren
    lassen. Später hab ich meinen Kinder Einhorn Stofftiere geschenkt, weil ich sie so toll fand, lachhh.

    Lieben Gruß, Yvonne
    yvonne.rauchbach@freenet.de

    AntwortenLöschen