Tommy Krappweis - Mara und der Feuerbringer


[TK01-01] Mara I 


Ausgabe: Hardcover
Verlag: Egmont Schneiderbuch
Seiten: 332

ISBN: 978-3-505-12646-8
€ 12,95 [D] / € 13,40 [A]








Klappentext:
Wo endet die Sage, wo beginnt die Wirklichkeit?


Die 14-jährige Mara wäre am liebsten ein ganz normales Mädchen. Ohne diese Tagträume, über die sich ihre Schulkameraden immer wieder lustig machen! Doch da passiert etwas Unglaubliches: Mara erfährt dass ausgerechnet sie die letzte Spákona ist, eine Seherin. Nur mit der Hilfe ihrer besonderen Gaben kann sie verhindern, dass sich der Halbgott und Dämon Loki von seinen Fesseln befreit und zu einer Gefahr wird. Maras Welt gerät aus den Fugen: Wird sie es schaffden sich dieser großen Aufgabe zu stellen?

Inhalt:
Schon immer hatte Mara eine sehr Lebhafte Fantasie. Immer wieder wird sie in Tagträume hineingezogen, ohne etwas dagegen unternehmen zu können. Durch diese Träume und der damit verbundenen Abwesenheit, wird Mara zum Gespött aller. Dabei möchte sie doch nur ein ganz normales Mädchen sein!

Verrückt wird die Sache so richtig, als ein Ast zu sprechen mit ihr beginnt. Er steckt fest in dem Haar ihrer Mutter und hat anscheinend eine Botschaft für sie. Zuerst befürchtet Mara nun komplett den Verstand zu verlieren ... ein sprechender Ast? Hier in ihrem Zimmer? Doch als der Ast sie bittet ihn zu berühren, kommen ihre Fähigkeiten zutage und sie sieht und hört viele Eindrücke.

Er verrät ihr, dass sie eine Spákona war - eine Seherin. Und das es allein an ihr lag, Lokis Fesseln zu erneuern, denn wenn er sich eines Tages befreien konnte, würde Ragnarok über sie aller hereinbrechen ... der Untergang der Welt!

Mara nimmt all ihren Mut zusammen und versucht sich ihrer Aufgabe zu stellen, doch das muss sie nicht alleine tun. Professor Weisinger, der zu Anfang ebenfalls an Maras Verstand gezweifelt hat, unterstützt sie wo er nur kann. Doch wie es im Leben so war, kam es oft anders als geplant. Denn ihr Feind war weit gefährlicher als Loki und nur gemeinsam konnten sie diesen Bezwingen!

Meine Meinung:
Geschichte mal Anders!

Mara und der Feuerbringer ist ein wirklich sehr Süßer und Witziger Auftakt einer Trilogie. Man liest das Buch nicht einfach von der Ersten bis zu Letzten Seite, man lernt dabei auch einiges. Tommy hat ziemlich viel Germanische Mythologie in das Buch gepackt und es damit Interessanter gestaltet.

Mit Mara, als Charakter, konnte ich mich leider nicht so ganz anfreunden, was vermutlich einfach daran liegt, dass ich Kinder in diesem Alter Schrecklich finde. Dennoch habe ich das Buch von A bis Z durchgelesen und es für gut befunden :-)




Ein herzliches Danke an Tommy Krappweis für das Leseexemplar! :-)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen