Ava Reed - Wir fliegen wenn wir fallen





Ausgabe: Hardcover
Verlag: Ueberreuter
Seiten: 304

ISBN: 978-3764170721
€ 16,9

Bildrecht: Ava Reed / Ueberreuter Verlag



Klappentext:
Eine Nacht unter den Sternen schlafen. Einen Spaziergang im Regenwald machen. Die Nordlichter beobachten... So beginnt eine Liste mit zehn Wünschen, die Phil nach seinem Tod hinterlässt, gewidmet seinem Enkel Noel und der siebzehnjährigen Yara.  Phils letztem  Wunsch zufolge sollen sich die beiden an seiner statt die Wünsche erfüllen. Gemeinsam. Yara und Noel, die sich vom ersten Moment an nicht ausstehen können, willigen nur Phil zuliebe ein. Doch ohne es zu wissen, begeben sich die beiden auf eine Reise, die nicht nur ihr Leben grundlegend verändern wird, sondern an deren Ende beiden klar ist: Das Glück das Leben und die Liebe fangen gerade erst an.



Inhalt:
Yara und Noel mussten in ihrem Leben schon viele Schicksalsschläge verkraften. Das Leben zerrt an ihnen und sie leben ohne wirklich zu leben. Erst durch Phils Tod, der Yara ein guter Freund und  Anker geworden ist und Noels letztes bisschen Familie, finden die beiden ins Leben. Eine Liste mit 10 letzten Wünschen bringt die beiden zurück ins hier und jetzt. Sie fangen an zu leben, doch kann man der Vergangenheit wirklich entfliehen?


Meine Meinung:
Eine Reise in der man erfährt, wie wertvoll das Leben wirklich ist.


Die Geschichte von Yara und Noel hat mich sehr berührt. Ihre Leidensgeschichte nagt an einem und man wünscht sich, dass es einen Ausweg gibt, ein Happy End. Einen Weg aus der Verzweiflung und den Selbstvorwürfen. Anfangs war Yara mit ein wenig unsympathisch, ich kann nicht sagen warum genau, doch als sie die Reise angetreten hat, hat sie sich verändert. Ich bin da ganz Noels Meinung und die neue Yara ist mir viel lieber. Noel selbst mag ein egoistischer Arsch sein,  doch er hat das Herz am rechten Fleck. Auch wenn er das selbst noch nicht weiß.

Gemeinsam besucht man fantastische Orte und erlebt spannende Abenteuer. Eine Reise, die ich wirklich sehr genossen habe. Definitiv eine Leseempfehlung! Wie sollte es auch keine sein, wenn ich das Buch in einem Schwung gelesen habe ;)

Cover:
Wundervoll stimmig und einfach zum versinken



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen