Martina Riemer / May Raven


Im Zuge der Bloggeraktion #ReisezumDrachenmond durfte ich der lieben Martina Riemer meine Fragen stellen :) Hauptthema war natürlich ihre Buchreihe Monster Geek die im Drachenmond Verlag erscheint <3 


 


Name: Martina Riemer / May Raven
Wohnort: Österreich
Homepage: www.martinariemer.wordpress.com  





Wie bist du zum Schreiben gekommen? Wann hast du damit angefangen?
Ich schreibe, weil ich nicht anders kann! :D Eigentlich wollte ich ja nie schreiben – so ehrlich muss ich sein -, daher ich schreibe nicht, um des Schreibens Willen. ^^ Ehrlich gesagt ist das ziemlich mühselig. :p Aber ich bin eine Träumerin und schon lange haben einige Charaktere in meinem Kopf herum gespukt, waren dort gefangen und haben mich so lange bearbeitet und genervt, weil sie rauswollten, bis ich nachgegeben und ihre Geschichten aufgeschrieben habe. Danach ging es mir besser, in meinem Kopf wurde es ruhiger. *spooky*
Hinzukommt, dass es ist einfach ein unglaubliches Gefühl ist, wenn andere Menschen diese Figuren/ Personen durch mein Buch ebenfalls kennenlernen, sie die Chance haben auch andere glücklich zu machen und dann Feedback zu bekommen. Das Schönste ist es für mich, wenn Leser meine Protas genauso lieben wie ich… denn irgendwie sind sie für mich doch ein klein wenig real und deswegen mag ich sie nicht länger in meinem Kopf eingesperrt lassen. Okay… das klingt alles etwas schräg, aber so ist das nun mal. :D
Angefangen habe ich damit vor ungefähr 4-5 Jahren. Also wirklich mit dem ersten Satz/ der ersten Idee. 


Wann bist du am kreativsten?
Wenn es mir gut geht und ich mir über andere Dinge im privaten oder im Berufsleben keinen Kopf machen muss. Aber es gibt bei mir keine bestimmten Zeiten oder Rituale. Die Muse kommt und geht wie es ihr beliebt. :) Jedoch kommen mir die meisten Ideen wohl entweder unter der Dusche, wenn ich laut Musik höre oder im Bett, kurz vorm Einschlafen. Was bei beiden etwas doof ist, da ich meine Ideen dann nie aufschreiben kann und hoffe, mich später noch daran erinnern zu können. ^^


Gibt es eine Person die dich besonders motiviert / inspiriert hat?
Also Personen in meinem Leben eher nicht, aber vermutlich andere Autoren, die ich selbst liebe und gerne alles von ihnen lese. <3


Wie hat sie dich Idee von Monster Geek in deinem Kopf entfaltet?
Da ich ein riiiiesiger Supernatural Fan bin (#TeamDeanForever) und sowieso schon immer gerne Vampir-Slasher-Filme wie die Blade Reihe, Undercover oder generell auch andere blutrünstige Fantasy-Slasher gesehen habe, war die Idee zu meiner Gildenjägerin Jess einfach eines Tages da. Sie hat sich quasi von selbst aufgedrängt, wie es ihre Art sein kann.  Da meist 1 bis 1 ½ Jahre von der allerersten Eingebung bis zum ersten Satz neuer Projekte vergehen, kommen Ideen und weitere Handlung in dieser Zeit immer nach und nach dazu und zeigen dann, wie es sich entfaltet.


Wenn du ein Abendessen mit Jess verabreden würdest, wie würde das aussehen? Was würdet ihr machen?
Puh, schwierige Frage. Kino und Essen gehen klingt zwar so absolut nach Klischéehaftem Date, aber genau das tut Jess am liebsten. Sich einmal bei einem guten Essen (am besten Steak) ohne Sorgen entspannen, sich gut unterhalten und danach einen Slasher-Film gucken. Am besten auf der Coach und vielleicht strickt sie dir nebenbei auch noch schnell einen Schal.

* Derzeit sitzt du ja an Monster Geek 2, magst du uns vielleicht ein bisschen was verraten?
Im zweiten Teil treffen wir auf alte Bekannte, aber auch neue Figuren werden eingeführt. Einige bleiben nur am Rande, andere bekommen eine tiefere Rolle zugeordnet. Einiges davon hat schon jetzt Auswirkungen auf die restlichen Teile und bringt zwar ein paar Antworten, wirft aber auch einige neue auf. Man darf also gespannt sein. Hier habe ich für euch auch schon einmal den Klappentext:


~ Jessamine Diaz – die Frau für Ihr Monsterproblem ~

Jedes Jahr häufen sich die unerklärlichen Todesfälle junger Fassspringerinnen bei den Niagarafällen. Ganz klar, dass Jess und die Gildenjäger Jayden und Julian diesen Fall untersuchen müssen. Mit Unterstützung des spitzfindigen Faes Sir Harmsty und ein wenig Magie stellen sie sich der unbekannten Gefahr. Ein Fall, der schneller zu knacken wäre, würde nicht ein hartnäckiger Begleiter oder eine gedächtnislose Vampirsklavin für Ablenkung sorgen …

„Sie kommt. Sie kommt - sie wird dich finden.
Sie kommt. Sie kommt – vor Schmerzen wirst du dich winden.
An den Haaren. An deiner Haut.
Sie zieht, sie reißt.
Sie schabt, sie beißt.
Die Haare vom Schädel. Und die Haut vom Knochen.
So lange, bis du bist vollkommen gebrochen …“
Es klang beinahe wie ein Kinderlied. Ein verflucht gruseliges Kinderlied!

Welche Pläne hast du noch mit Monster Geek? Bleibt uns Jess noch lange erhalten? Zuerst dachte ich, es würde eine fünfteilige Reihe, aber ich werde sie nun doch auf vier Teile abkürzen. Daher kann man sich noch auf ein paar Bände mit ihr freuen.

Danke, dass ihr euch die Zeit genommen habt für dieses Interview! <3 Wer noch mehr von mir erfahren möchte, kann gerne auch meine Seite besuchen, ich würde mich freuen. www.martinariemer.wordpress.com  
 

Vielen Dank für das nette Interview!

PS: hier noch ein kleiner Einblick in die Grafische Welte von Monster Geek - Die Sehnsucht im Herzen ;) 

Made by: Kate von Laufeyson

Made by: Kate von Laufeyson



1 Kommentar:

  1. Huhu Sabrina,

    Danke für das Interview und was für putzige Zeichnungen sind das denn?

    Schönen Donnerstag ..LG..Karin...

    AntwortenLöschen