Resident Evil: The Final Chapter





Milla Jovovich versucht zum sechsten und letzten Mal in ihrer berühmten Rolle als kampferprobte Super-Heldin Alice die Welt zu retten.


Inhalt:
Als einzige Überlebende des Krieges, der als letzter Widerstand der Menschheit gegen die Untoten geplant war, muss Alice nun dorthin zurückkehren, wo der Alptraum begann - Raccoon City, wo die Umbrella Corporation ihre Truppen für einen finalen Schlag gegen die Überlebenden der Apokalypse versammelt. In Raccoon City angekommen tut Alice sich mit einer neuen Gruppe Überlebender zusammen – einigen der letzten Widerständler gegen die Zombieapokalypse. Unter diesen Rebellen befindet sich auch Claire Redfield. Der Anführer der kleinen Gruppe überlebender Rebellen ist Doc. Seine rechte Hand Michael  arbeitet Seite an Seite mit ihm in der Notunterkunft. 


Schauspieler:
Alice - Milla Jovovich

Claire Redfield - Ali Larter
Dr. Alexander Isaacs - Iain Glen
Albert Wesker - Shawn Roberts

Meine Meinung:
Ich habe sooo lange darauf gewartet!

Resident Evil ist eine meiner absoluten Lieblingsfilmreihen. Wobei ich gestehen muss, dass mir die alten Filme weit besser gefallen. Der Finale Teil hat aber definitiv seine Vorzüge und hat einiges zu bieten. Neben den typischen Zombie Kills erfahren wir auch mehr Hintergründe zum T-Virus und über Alice Vergangenheit. Es ist ein hektisches hin und her - was durchaus beabsichtigt war und man findet sich schnell in einem Strudel ums nackte überleben wieder. Es bleibt nicht mehr viel Zeit um die restliche Menschheit vor der Ausrottung zu bewahren. 

Milla Jovovich ist eine richtige Bass Ass Heldin und deshalb mag ich sie so sehr! Sie haut auf den Putz, braucht keinen Prinzen in schillernder Rüstung und weiß ganz genau wie sie an ihr Ziel gelangen kann. Eckelhafte Zombie-Mutanten machen das Bild dann perfekt :)

Definitiv Sehenswert, wenn auch nicht zwingend in 3D!

TRAILER





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen