Fifty Shades Darker


Bildquelle: Cineplexx



Jamie Dornan und Dakota Johnson kehren als Christian Grey und Anastasia Steele auf die große Leinwand zurück in "Fifty Shades Of Grey - Gefährliche Liebe", dem 2. Kapitel des weltweiten Bestsellers und Phänomens "Fifty Shades of Grey".


Inhalt:
Anastasia versucht Christian zu vergessen und stürzt sich in ihren neuen Job. Doch Christian tut alles in seiner Macht, um sie zurückzugewinnen. Als auch Ana ihr Verlangen nicht länger unterdrücken kann, wirft Christians Vergangenheit einen dunklen Schatten… 

Schauspieler:
Anastasia - Dakota Johnson

Christian - Jamie Dornan
Elena - Kim Basinger

Meine Meinung:
Ich war schon ewig nicht mehr in einem so gut besuchten Film. Ein Kino voller Mädels mit ein paar armen Männern zwischen durch. Es wurde geschnattert, gelacht und hyperventiliert. 

Der Film an sich war nicht schlecht - er war dem ersten Band sehr ähnlich. Witz, Charm und jede Menge Sex. Ich gestehe, mir haben die Bücher ja sehr gut gefallen - das ist teilweise ein sehr umstrittenes Thema. Mich hat diese freakige und abgef* Art der Geschichte schon damals fasziniert und das blieb auch beim Film erhalten. (Wer die Bücher nicht mochte, sollte sich die Filme nicht ansehen!).

Dakota Johnson bringt das naive dumme Mädchen wirklich hervorragen rüber - wenn auch manchmal etwas zu einfältig. Mit Jamie kam ich anfangs gar nicht klar, mittlerweile habe ich mich an ihn gewöhnt. Und Mrs. Robinson ... oh wie ich diese Frau hasse und das wurde im Film auch sehr gut in Szene gesetzt. Auch Ana´s Boss hat eine tolle Besetzung bekommen. Ich bin gespannt wie es im letzten Teil weitergeht!

Was mich aber Wahnsinnig stört ... der Titel! Ich mein "Fifty Shades of Grey 2"? Was soll denn das?

Der Film ist nicht zwangsläufig im Kino anzusehen, aber für zu Hause, meiner Meinung nach eine gute Wahl.

TRAILER

Bildquelle: Filmstarts



1 Kommentar:

  1. Huhu!

    Was das Kino voll mit Mädels angeht, muss ich dir recht geben! Ich war mit meinem Freund am Wochenende nach der Premiere in einem anderen Film, wir waren aber zu früh dran und hatten daher noch etwas Zeit, um Leute zu schauen :D. Waren fast nur Mädels im Kino - und alle zwischen 20 und 30 schätze ich ... Ich hab das erste Buch damals gelesen, als es rauskam, das erinnere ich mich noch, war auch eine sehr angenehme Abwechslung (weil ich in der Zeit auch mit meiner Arbeit zum Thema "Digitaler Feuchtesensor" beschäftigt war). Aber den Hype um die Geschichte hab ich persönlich nie verstanden, im Gegenteil, mich hat Ana in ihrer Art oft sehr genervt - und Christian hätte ich wahrscheinlich zum Teufel gejagt, so wie der sich aufführt :D.

    Liebe Grüße
    Marie

    AntwortenLöschen