Kiera Cass - Selection - Die Elite


 
Ausgabe: Taschenbuch
Verlag: Fischer
Seiten: 384

ISBN: 978-3733500955
€ 10,30 

Bildrecht: Fischer Verlag / Kiera Cass


 
Klappentext:
DAS GANZ GROSSE GLÜCK …?

Von den 35 Mädchen, die um die Gunst von Prinz Maxon und die Krone von Illeá kämpfen, sind mittlerweile nur noch 6 übrig. America ist eine von ihnen, und sie ist hin- und hergerissen: Gehört ihr Herz nicht immer noch ihrer großen Liebe Aspen? Aber warum hat sich dann der charmante, gefühlvolle Prinz hineingeschlichen? America muss die schwerste Entscheidung ihres Lebens treffen. Doch dann kommt es zu einem schrecklichen Vorfall, der alles ändert.


Inhalt:
America ist im Schloss und der Kampf um den Prinzen ist alles andere als einfach, vor allem da sich mehr als nur Freundschaft für ihn empfindet. Doch konnte sie es wirklich wagen von mehr zu träumen? Würde sie Prinzessin sein wollen? Das Chaos in ihrem inneren nimmt immer mehr zu. Maxon oder Aspen?  Sie weiß selbst nicht mehr wo ihr der Kopf steht und als dann auch noch die Rebellen Angriffe vermehrt auftreten, ist das Desaster perfekt. Wonach suchen die Rebellen? Welchen Zweck verfolgen sie mit ihren Angriffen? Erst als America in direkte Gefahr gerät und ihr der Prinz sein Vertrauen schenkt, wird ihr nach und  nach klar, wie Gefährlich das Leben am Hof sein kann.

Meine Meinung:
Arg, die Frau treibt mich in den Wahnsinn, auch wenn viel wiedererkennungswert in ihrer Handlungsweise liegt.

America macht mich fertig. Es ist so schlimm, das ich beide Bände innerhalb weniger Stunden verschlungen habe und direkt zu Band Drei greife. Sie ist so unglaublich stur und leichtsinnig und doch liebenswert. Was sie betrifft (in diesem Band) bin ich mir echt nicht sicher. Auch die Männer haben mit teilweise hinters Licht geführt. So viele Irrungen und Wirrungen echt fantastisch!

Eine Achterbahn der Gefühle bei der man sich nicht entscheiden kann ob man America gratulieren oder sie schüttel sollte. Ich denke das hängt auch sehr davon ab, wen man eher mag, Maxon oder Aspen. Ich selbst oute mich an dieser Stelle als Maxon Fan - klar er ist nicht perfekt und er lässt sich alle Türen offen, aber dies ist ja auch eine Wahl. Aspern hingegen hat mein Vertrauen im Baumhaus verloren! So ein Arsch, klar seine Absichten waren edel, aber nein, so nicht junger Freund!

Wenn du die Reihe noch nicht kennst, solltest du unbedingt damit beginnen!

Cover:
Dem Stil des ersten Bandes vollkommen treu geblieben! Ich finds klasse!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen