Rogue One - a Star Wars Story




Mit "Rogue One: A Star Wars Story" startet der erste Stand-Alone-Film aus dem STAR WARS Universum. Er spielt während der Ereignisse kurz vor "Star Wars: Eine neue Hoffnung" und erzählt die Geschichte einer Gruppe von ungleichen Helden, die sich zusammenschließen, um die geheimen Pläne des gefürchteten Todesstern zu stehlen.
 


Inhalt:
Ein desertierter Pilot des Imperiums schmuggelt eine Nachricht von äußerster Dringlichkeit. Das Überleben vieler Menschen hängt an diesem Hologramm. Angeblich existiert eine neue Waffe des Feindes. Jene Waffe die von einem früheren Mitglied der Rebellion gebaut worden sein soll: Galen Erso. Doch die Nachricht ist für die Rebellen unerreichbar, da sie in die Hände eines Extremisten gerät. Ihre einzige Chance ist es, die junge Jyn Erso aus der Gefangenschaft zu befreien und ihr diese Aufgabe zu übertragen.

Doch was sie erfährt, verschlägt ihr die Sprache und ihre Gleichgültigkeit verwandelt sich in etwas gänzlich anderes. Sie muss das Imperium stoppen, koste es was es wolle!

Rebellion entsteht aus Hoffnung.

Schauspieler: 
Jyn Erso – Felicity Jones
Galen Erso – Mads Mikkelsen
Cassian Andor – Diego Luna
Saw Gerrera – Forest Whitaker


Meine Meinung:
Endlich neuer Stoff aus dem Star Wars Universum!

Anfangs war ich mir nicht ganz sicher, was ich von der Story halten soll. Reine Geldmacherei oder steckt wirklich was dahinter? Nachdem ich ihn nun gesehen habe, kann ich mit Überzeugung sagen, es steckt mehr dahinter!

Wir alle haben uns gefragt, wie der Todesstern konstruiert wurde und wie er einfach so zerstört werden konnte. Diese Fragen und noch einige mehr, behandelt dieser Film.

Die junge Jyn ist ein toller Charakter. Stur und Zielstrebig. Sie weiß genau was sie im Leben will und dennoch stellen die Geschehnisse ihre gesamte Welt auf den Kopf. Vieles woran sie geglaubt hat, wird zunichte gemacht und sie muss sich entscheiden, wo ihr Platz im Leben sein wird. Doch das Imperium macht ihr einen Strich durch die Rechnung und das Chaos nimmt zu.

Eine rührende Geschichte, bei der ich die eine oder andere Träne vergossen habe. Für Fans des Star Wars Unoversums definitiv sehenswert!


 

1 Kommentar:

  1. Guten Morgen Sabrina
    Ich werde den Film auch mal ansehen. Ich bin gespannt darauf.
    LG Barbara
    https://mybookseriemovieblog.blogspot.de

    AntwortenLöschen