Jennifer Alice Jäger - Witches of Norway Nordlichtzauber




Ausgabe: EBook
Verlag: Dark  Diamonds
Seiten: 319

ISBN: 978-3-646-30004-8            
€ 4,99




Klappentext:
Die 21-jährige Kunststudentin Elis hat hat kein Händchen für die Liebe und Schuld daran ist ihr wohl gehütetes Geheimnis. Elis ist eine  Hexe. Aber keine besonders gute. Immer wenn sie glaubt, alles im Griff zu haben, funkt ihre Magie dazwischen. Nachdem ihre Verlobung geplatzt ist und sie beinahe eine Haus zum Einsturz gebracht hätte, bricht Elis kurzerhand das Studium ab und reist nach Norwegen. Hier will sie lernen, ihre Kräfte zu kontrollieren und trifft dabei auf den charismatischen und faszinierenden Hexer Stian, zu dem sie eine eigentümliche Verbindung spürt. Doch die Magie hat mal wieder ihren eigenen  Plan und plötzlich findet Elis sich hundert Jahre zurückversetzt, im Norwegen des Jahres 1905 wieder ...

Inhalt:
Elis meint zu glauben, sie hat alles im Leben was sie möchte. Sie hat einen tollen Verlobten und geht ihrem Traum nach, Kunst zu studieren. Doch mit einem Schlag ist alles anders, Elis weiß nicht mehr, was sie eigentlich wirklich möchte und verlässt ihren Verlobten. Obdach findet sie bei ihren Eltern, doch ihre Mutter will einfach nicht verstehen das David nicht der richtige Mann für sie ist, während ihr Vater sie ermutigt ihren  Träumen nachzugehen. So findet sich Elis in Norwegen wieder, wo sie ihre Magie kennen lernen möchte. Sie zieht bei entfernten Verwandten ein und arbeitet von nun an als Kindermädchen bei ihnen. Der Tapetenwechsel tut ihr gut, sie kommt weg von ihrem Ex und ergibt sich der wunderbaren rauen Natur Norwegens. Doch selbst hier hat Elis ihre Magie nicht im Griff und diese bringt sie in Lebensgefahr ...

Meine Meinung:
Der Anfang des Buches ist interessant, es ist eine Szene, die man das ganze Buch lang zu analysieren versucht. Man ist immer wieder der Meinung den zweiten Protagonist dieser Szene gefunden zu haben, nur damit dann wieder ein neuer auf der Bildfläche auftaucht. Ich fand das sehr spaßig und freue mich schon darauf das Rätsel zu lösen.

Der  Schreibstil der Autorin ist sehr schön flüssig und die Landschaftsbeschreibung ist mehr als nur gelungen. Man hat sich direkt nach Norwegen versetzt gefühlt! Leider habe ich aber dennoch recht lange gebraucht bis ich in der Geschichte drinnen war, erst ab dem 1/3 kann man sich zurücklehnen und der Story folgen.

Elis ist leider gar nicht mein Fall, aber ich bin davon überzeugt, das sie in den kommenden Büchern eine Wandlung vornehmen wird. Sie ist naiv und recht tollpatschig, zeitweise auch etwas kindisch. Mir war auch die Gefühlsentwicklung ein wenig zu rasch, ich hätte mir etwas tieferes gewünscht - aber wir sind ja noch nicht am Ende der Reise angelangt.

Cover:
Das Cover finde ich toll, es gibt einen Einblick in das mystische Norwegen



Neugierig geworden? Dann bestelle gleich dein eigenes Exemplar

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen