Mona Silver - SternRegen





Ausgabe: EBook
Seiten: 109

ASIN: B01LCYZATU
€ 0,99







Klappentext:
"Wird es so enden? fragte sie leise. "Wirst du mich töten, um dich selbst zu retten?"

Eine mittelalterliche Burg soll der neue Regierungssitz des Seelenvolkes der Bo`othi werden. Noch bevor Architekt Darius Jasnov mit der Restaurierung beginnen kann, entdeckt Antonia Sommer seine übernatürlichen Fähigkeiten. Fasziniert von seinen goldenen Sternenaufen, folgt sie ihm heimlich in den Wald. Als sie dort gemeinsam in eine lebensbedrohliche Situation geraten, fordert seine Alte Seele ein Opfer. Darius muss sich entscheiden. Fernab vom rettenden Sternenlicht könnte Antonias Blut sein Ausweg sein, doch sie weckt ganz andere Gefühle in ihm.


Inhalt:
Darius kommt nach Deutschland um eine Burg zu restaurieren. Denn diese Burg würde der neue Regierungssitz des Volkes werden,  Doch nicht vorhergesehene Situationen bringen ihn in eine brenzlige Lage. Zuerst entdeckt er einen Jungen der verletzt in einer Grube liegt - ihm zu helfen ist keine große Sache. Als er den Jungen - ohne Erinnerungen an ihn - fortschickt und geht, bemerkt er nicht, dass eine Frau ihm heimlich folgt. Geschwächt durch die lange Reise uns der Heilung, versucht er die Sterne um Kraft zu bitten, doch eine Naturkatastrophe verhindert das. Er und die Unbekannte Frau stürzen in ein großes Erdloch und werden verschüttet.Abgeschnitten von der einzigen  Machtquelle sitzt Darius hier fest -  doch seine Alte Seele kennt einen Ausweg, um sich selbst zu retten, musste er lediglich das Blut der Frau trinken. Konnte er sich selbst retten, in dem er einen Menschen das Leben nahm? Doch alles kommt anders als geplant, als die beiden sich näher kennen lernen und ihm wird klar, er muss verhindern, dass seine Alte Seele die Kontrolle übernahm, denn dann gab es kein halten mehr...


Meine Meinung:
Eine Spannende Kurz Novelle.

Mir hat die Kurzgeschichte gefallen. Sie hat Drama, Gefühle aber auch Schmerz. Es geht um den inneren Kampf, den auch wir manchmal mit uns selbst ausfechten müssen. Man kann nicht abschätzen, welche Seite von einem selbst die Oberhand gewinnen wird und so ergeht es Darius. Abgeschnitten von den Sternen und seinem Freund, sitzt er in einem dunklen  Loch mit einem Menschen fest. Wie lange würde er sich zurückhalten können?

Die Geschichte folgt einem roten Faden und weicht kaum von diesem ab. Die Autorin wusste ganz genau wie sie die Geschichte enden lassen will. Sprachlich ist das Buch gut und einfach zu verstehen.

Ich selbst habe den  Vorband nicht gelesen, kam aber mit den Geschehnissen gut zurecht und die Novelle ist in sich abgeschlossen. Also keine  Bösen Cliffhanger :)

Cover:
Auf dem Cover sieht man das Gesicht eines Bo`othi. Goldene Sternenaugen sind ihr Markenzeichen.

Vielen Dank liebe Mona für dieses Rezensionsexemplar














Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen