Suicide Squad



It feels good to be bad … Man stellt ein Team aus den gefährlichsten derzeit einsitzenden Superschurken zusammen, rüstet sie mit dem schlagkräftigsten staatlich geprüften Waffenarsenal aus und schickt sie auf ein Himmelfahrtskommando, um einem rätselhaften, unüberwindlichen Wesen den Garaus zu machen...


Inhalt:
It feels good to be bad … Man stellt ein Team aus den gefährlichsten derzeit einsitzenden Superschurken zusammen, rüstet sie mit dem schlagkräftigsten staatlich geprüften Waffenarsenal aus und schickt sie auf ein Himmelfahrtskommando, um einem rätselhaften, unüberwindlichen Wesen den Garaus zu machen: Die amerikanische Geheimagentin Amanda Waller ist überzeugt, dass nur eine heimlich instruierte Gruppe aus bunt zusammengewürfelten, zwielichtigen Gestalten vom Bodensatz der Gesellschaft diese Mission meistern kann – weil sie nichts zu verlieren hat. Doch schon bald merken die Mitglieder der Suicide Squad, dass sie nicht rekrutiert worden sind, weil sie eine Chance auf Erfolg haben – vielmehr sollen sie praktische Sündenböcke abgeben, wenn das Unternehmen unweigerlich scheitert. Wie aber reagieren sie auf diese Erkenntnis? Stellen sie sich der Aufgabe, um beim Versuch draufzugehen? Oder beschließen sie, dass jeder seine eigene Haut retten muss?


Schauspieler:
Margot Robbie - Harley Quinn

Carla Delevingne - Enchantress
Will Smith - Deadshot
Jared Leto - Joker

Meine Meinung:
Klasse!

Ich habe mich so mördermäßig auf diesen Film gefreut. Eigentlich bin ich kein so großer Fan des DC Universe (Mit Ausnahme von Christian Bale als Batman - die Filme waren Großartig!). Suicide Squad ist wirklich gut gemacht - die Story hätte zwar etwas Verrückter ausfallen können aber sie war so schon ganz gut.

Besonders beeindruckt war ich von Margot Robbie als Harley Quinn! Ihr steht das Verrückte ausgezeichnet und das zeigt sie auch! Die anderen haben natürlich auch fantastische Arbeit geleistet, aber sie stricht definitiv aus der Masse heraus. Super cool waren auch die Auftritte von Joker. Man darf ihn halt nicht mit Heath Ledger vergleichen - niemand wird jemals einen besseren Joker spielen können, doch Jared hat es gut hingekriegt. Ich finde es doof, dass neue Besetzungen immer mit den alten verglichen werden - das ist nicht fair! Vor allem in diesem Fall. Die Rolle des Jokers muss eben neu erfunden werden und das hat Jared hinbekommen. Er verkörpert eben eine neue Art und ich mag sie.

Ich bin gespannt wann wir mit einem Solo Auftritt rechnen dürfen. Alles in allem also ein wirklich guter Film! Man sollte ihn unbedingt gesehen haben.


"What was that? I need to kill everybody and escape?
Sorry! The voices...."

TRAILER

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen