Rebecca Maly - Tausend Wellen fern 4


 

Ausgabe: EBook
Verlag: Edel Elements
Seiten:79

ASIN B01F91HXMC
€ 1,99


  

Klappentext: 
Die junge Irin Kaylee sieht sich ihren Zielen so nah wie nie zuvor. Sie hat es vom heimischen Dublin bis nach Neuseeland geschafft und steht nun am Anfang einer Karriere als Apothekerin. Aber die wenigen Hürden, die noch bleiben, scheinen unendlich hoch. Dennoch gelingt es ihr von den Maori neue Heilkräuter- und Rezepte zu bekommen. Der Plan droht am fehlenden Geld zu scheitern. Schafft sie es, sich gegen diese Widerstände durchzusetzen und gemeinsam mit ihrer großen Liebe Timothy ein neues Leben aufzubauen?


Inhalt:
Kaylee ist von ihrem neuen zu Hause weggelaufen. Niemals würde sie diesen Freund vn Donovan heiraten, nur damit seine Geschäftidee früchte tragen konnte. Sie wollte aus Liebe heiraten, einen Mann den sie sich selbst aussuchen durfte. Doch anscheinend verstanden das ihre Mutter und der Apotheker in keinster Weise. Hier in Neuseeland wollten Sie ein neues Leben beginnen und nun endete es genau wie in Irland, denn auch ihr Vater wollte sie verheiraten. Dabei hatte sie ihr Herz bereits einem Mann geschenkt, denn sie vielleicht nie wieder sehen würde.

Timothy und der Walfänger sind endlich in Wellington eingelaufen, nun würde er seine Kaylee wiedersehen. Doch als er in der Apotheke ankommt, die sie im aufgeschrieben hatte, wurde sein Herz zu Stein. Kaylee war nicht mehr hier, sie war fortgelaufen - lag es daran das sie ihn nicht mehr sehen wollte?

Meine Meinung:
Der Vierte Band ist sowohl der tatsächliche als auch der gefühlt kürzeste Teil. Ich fand ihn toll - witzig sind die Stimmungsschwankungen die man selbst erlebt. (Oh ich mag die Person - Was bildet die sich bloß ein - So eine blöde Kuh - oh sie ist ja doch ganz nett). Echt witzig, vor allem da man normalerweise entweder eine Person mag oder nicht, ein ständiges hin und her gibts aber nicht.

Kaylees Beweggründe wegzulaufen sind vollkommen legitim, auch wenn ich weiter weg gelaufen wäre, aber das ist ja Geschmackssache. Ich finde es toll, das der Leser trotz allem auf ein Happy End warten darf - auch wenn es am Anfang vielleicht nicht den Schein haben mag, doch das Schicksal hat seine Finger mit ihm Spiel :)


Cover:
Wie auch die vorherigen Teile, weist sich dieses durch eine bezaubernde Landschaft und einer Blumenart aus. Ich mag dieses Motiv total gerne, es spricht die Leser an und hat eine Beruhigende Wirkung.



Herzlichen Dank an den Edel Elements Verlag für die netten Zeilen und die komplette Saga als Rezensionsexemplare

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen