Nora Roberts - Sternenregen





Ausgabe: Taschenbuch
Verlag: Blanvalet
Seiten: 464

ISBN: 977-3-7341-0311-7
€ 10,30




Klappentext:
Wenn es Sterne regnet, werden Träume wahr ...

Die junge Künstlerin Sasha Riggs lebt zurückgezogen in einem kleinen Haus in North Carolina. Hier wollte sie ihren Frieden finden und sich ganz auf ihre Gemälde konzentrieren. Doch sie kommt nicht zur  Ruhe: Schon ihr ganzes Leben lang quälen sie des Nachts  Träume, die sie nicht versteht und bei Tag verdrängt. Doch seit einiger Zeit gelingt ihr das nicht mehr, so sehr sie es auch versucht. Ein gefährlich attraktiver Mann stiehlt sich jede Nacht in ihrem  Kopf, ein Mann , der sagt, dass er auf sie wartet, dass sie ihn finden soll. Diese Visionen führen sie schließlich auf die griechische Insel Korfu, doch wird Sasha dort finden, was sie unbewusst seit Jahren sucht?
Inhalt:
Sasha kann ihre Träume nicht länger leugnen, sie nehmen immer mehr an Intensität zu, und es reicht schon lange nicht mehr, sie einfach nur zu Skizzieren. Sie hatte schon ewig keinen Urlaub mehr gemacht, vielleicht wollten ihre Träume ihr genau das sagen, dass sie eine Pause braucht. Schließlich packt sie ihre Sachen und fliegt nach Korfu. Doch die Reise wird alles andere als ein Urlaub, das merkt sie schnell, als sie eine der gezeichneten Personen im Hotel antrifft. Sie sieht genauso aus wie die Zeichnungen, die sie bereits vor Wochen gemalt hat. Was hatte das alles zu bedeuten? Waren auch die anderen Personen aus ihren Visionen real? War sie deshalb hier, weil sie sie alle finden musst?

Das Schicksal leitet Sasha und führt sie geradewegs in ein Abenteuer, aus dem sie nicht mehr als Sasha Riggs nach Hause kehren wird - wobei noch nicht einmal sicher ist, ob sie all das Überleben wird...

Meine Meinung:
Großartig! Einfach Großartig!

Mit Sternenregen habe ich mich an meinen ersten Nora Roberts Roman gewagt und ich bin überwältigt. Schon lange liegen mir Bekannte mit der Autorin in den Ohren, aber ich hatte bisher nicht das Bedürfnis ihre Roman zu lese - bis ich dieses Exemplar entdeckte. Ich wusste sofort, das dies ein Buch war, das ich lesen musste und das mir gefallen würde. Und genauso ist es.

Sasha ist ein sehr interessanter Charakter, der sich zwar immer wieder einredet wie Schwach er eigentlich ist, dabei besitzt sie so viel Stärke in sich, sie muss diese nur endlich realisieren. Das Konzept der Geschichte hat mir sehr gut gefallen - der Kampf von Gut und Böse - Licht und Schatten. Was mich allerdings sehr verwundert hat, wie schnell die Geschichte in die Gänge kommt. Vom Start weg passieren unvorhergesehene Dinge und das Tempo nimmt immer mehr zu.

Nora Roberts weiß wie man einen Leser bezaubert! Ich freue mich wahnsinnig auf den zweiten Teil "Sternenfunke" der im Jänner 2017 erscheint (eine verdaaaaammt lange Wartezeit wenn ihr mich fragt)

Aber eines kann ich Euch sagen, dass Buch ist definitiv ein heißer Tipp meinerseits und war sicherlich nicht das letzte Nora Roberts Buch das ich gelesen habe.

Cover:
Das Cover lädt zum Träumen ein. Ein weißes Haus mit Blick auf Wasser so weit das Auge reicht. Blumen verpassen dem ganzen einen Hauch Farbe.




1 Kommentar:

  1. HuHu :)

    Das Buch hatte ich letztens schon in den Händen, nachdem ich von so vielen Nora-Roberts Fans empfehlungen bekommen habe. Leider spricht es mich ehrlich gesagt allein vom Klappentext nicht an - aber deine Rezi ist mal wieder wunderbar :*

    Alles Liebe <3
    Leslie

    AntwortenLöschen