Assassination Classroom




In Assassination Classroom geht es um die Klasse 3E. In jene Klasse kommen nur die schlechtesten Schüler, die in ihrem Leben nichts mehr erreichen werden. Sie sind Außenseiter und dürfen noch nicht einmal im selben Gebäude lernen wie die anderen Schüler. Wer einmal hierhin abrutscht, wird von allen verachtet und erniedrigt. Doch genau diese Abgeschiedenheit und ihre mickrige Existenz machen sie zu den perfekten Schülern für eine ganz besondere Aufgabe. Sie werden zu Killern ausgebildet, ihre Zielperson - ihr Lehrer!


Wer sich jetzt denkt "What the hell" hat im ersten Moment nicht ganz Unrecht, doch es ist anders als es scheint. Denn der Lehrer der 3E ist kein Mensch, er ist ein Oktopus Ähnliches Wesen, das vor hat die Erde zu zerstören. Seine Fähigkeiten hat er bereits unter Beweis gestellt, als er den Mond sprengte. Die Schüler der 3E bekommen so einen Sinn in ihrem Leben und wer es schafft ihn zu töten bekommt eine satte Belohnung, die das Leben durchaus angenehmer machen wird. Doch wenn es so einfach wäre ihn zu töten, hätte es die Regierung schon lange selbst erledigt. Koro Sensei hat eine Abmachung geschlossen. Er wird diese Klasse unterrichten und sie darin ausbilden ihn zu töten. Die Schüler haben ein Jahr Zeit bis er die Erde sprengt. Klingt doch mega faszinierend, oder?
 

Am Anfang wusste ich nicht so Recht wohin ich den Anime stecken soll, doch je mehr ich ihn geguckt habe, desto besser fand ich ihn. Die Mischung aus Lernen und Töten ist einfach komisch - und ja das ist sie wirklich. Koro Sensei ist ein wirklich sehr faszinierender Charakter der seine Schüler mit einer Leidenschaft unterrichtet, die ich nur toll finden kann. Und obwohl sie ihn töten sollen, hilft er ihnen bei all ihren Problemen und ist dabei der Beste Lehrer den man sich wünschen kann.

Wer einen guten Anime mit viel Witz und Action schauen möchte, kommt hier voll auf seine Kosten.

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen