Ava Reed - For Good - Über die Liebe und das Leben




Ausgabe: Taschenbuch
Verlag: Drachenmond
Seiten: 200

ISBN: 978-3-95991-961-6
€ 12,364




Klappentext:
Was würdest Du tun, wenn Du das verlierst, was Deinem Leben einen Sinn gab? Das, was Du mehr als alles andere auf dieser Welt geliebt hast. Würdest Du aufgeben? Nach dem Tod ihrer großen Liebe Ben, beginnt Charlie in Trauer zu versinken. Immer wieder erinnert sie sich an die vergangenen Zeiten, in denen sie ihn kennen- und lieben lernte. Doch der Verlust droht sie zu ersticken und blind zu machen für das, was das Leben ausmacht. Charlie zieht sich völlig zurück und beginnt zu verstehen, dass nichts je wieder so sein wird wie es einmal war.


Inhalt:
Charlie hat die Liebe ihres Lebens gefunden, und verloren.

Charlie lernt Ben vollkommen unerwartet kennen - niemals hätte sie gedacht, das es Liebe auf den ersten Blick gibt. Doch das Schicksal sollte sie eines besseren belehren. An diesem einen Abend, veränderte sich das Leben der Beiden, ohne das sie es wahrgenommen haben und als sie einander nach einigen Jahren wieder treffen, ist es, als wären sie nie getrennt gewesen. Das Schicksal hat die beiden zusammen geführt und ihnen einige Jahre des Glückseeligkeit gegeben, doch im Endeeffekt, weiß niemand was das Schicksal noch so alles für uns bereit hält...

Meine Meinung:
Rührende Story

Die Geschichte von Charlie und Ben ist eine von jenen Geschichten, bei denen man schon mal ein Taschentuch brauchen könnte. In meinem Fall war das aber leider nicht so. Ich hatte mich schon darauf eingestellt zu heulen, doch das blieb leider aus.

Das Buch wird aufgeteilt in Erinnerung - Momente der Vergangenheit und der Gegenwart. Die Erinnerungen halten so einige tolle Geschehnisse für uns bereit und man lernt die beiden lieben. Charlie mit ihrer schusseligen Art und Ben, der ein Herz so groß wie das Universum hat. Man merkt das sie einander Bedingungslos lieben und wünscht ihnen allles Glück der Welt.

Die Gegenwart hingegen war auf dauer etwas anstrengend. Charlie bewegt sich in einer endlos Spirale aus Trauer und Verzweiflung... Wieder und wieder muss sich der Leser ihr "gejammer" anhören. Natürlich ist es Qualvoll den Menschen den man über alles liebt zu verlieren, doch ich empfand die Gegenwart teilweise störend. 

Trotzdem hat mir das Buch gut gefallen und ich kann es ohne bedenken weiterempfehlen :)

Cover:
Ich finde das Cover super toll. Ich mag solche Bilder auf Feldern total gerne - mit dem hellen Geld sieht das einfach bezaubernd aus. 


 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen