Ein ganzes halbes Jahr



Unverhofft kommt oft – das gilt auch und vor allem für die Liebe. Und manchmal entführt sie uns in Richtungen, die wir uns überhaupt nicht vorstellen können …


Inhalt
Unverhofft kommt oft – das gilt auch und vor allem für die Liebe. Und manchmal entführt sie uns in Richtungen, die wir uns überhaupt nicht vorstellen können … Louisa „Lou“ Clark  wohnt auf dem Lande in einem malerischen englischen Städtchen. Ohne sich je ein konkretes Lebensziel vorzunehmen, hangelt sich die spleenige, kreative 26-Jährige von einem Job zum nächsten, um ihre unverdrossen fest zusammenhaltende Familie über die Runden zu bringen. Ihr sprichwörtlicher Optimismus wird jedoch mit ihrem neuesten Broterwerb erstmals auf eine harte Probe gestellt: Im „Schloss“ des kleinen Ortes wird sie die Pflegerin und Gesellschafterin des wohlhabenden jungen Bankers Will Traynor, der seit einem Unfall vor zwei Jahren an den Rollstuhl gefesselt ist – von einem Augenblick zum anderen hat sich sein Leben dramatisch verändert. Seine große Abenteuerlust gehört der Vergangenheit an – übrig bleibt ein Zyniker, der seine jetzige Existenz als sinnlos empfindet. Doch Lou nimmt sich vor, Will zu beweisen, dass das Leben sich weiterhin lohnt: Gemeinsam lassen sie sich auf eine Abenteuertour ein, die sie allerdings so nicht geplant haben … Wie sich Herz und Verstand unter diesen Umständen verwandeln, hätten beide sich niemals träumen lassen.

Schauspieler:
Louisa Clark - Emilia Clark
William Traynor - Sam Claflin
Patrick - Matthew Lewis
Steven Traynor - Charles Dance

Meine Meinung:
Fabelhaft - einfach nur Fabelhaft

Bevor der Film auf der Leinwand erschienen ist, habe ich noch schnell das Buch gelesen und war vollkommen verzaubert. Die Geschichte von Will und Lou ist eine ganz besondere. Sie hat etwas ganz tief in meinem Herzen bewegt und dieses Gefühl hat mir auch der Film vermittelt.

Bei Buchverfilmungen kann man sich niemals sicher sein, ob sie gut werden. Stellen werden abgeändert oder gar weggelassen und und und.
Das war auch hier der Fall, doch es hat dem Film in keinster Weise geschadet. Emilia und Sam spielen die Rollen so überzeugend und emotional, dass man einfach weinen muss! (Taschentücher unbedingt ins Kino mitnehmen).

Ich bin wirklich total begeistert und werde mir die DVD ganz sicher holen - der Film wird dann vermutlich mehr als nur einmal geschaut <3 Definitiv eine Kinoempfehlung! 

TRAILER


1 Kommentar:

  1. Hi Sabrina,

    ich liebe den Film, obwohl oder gerade weil er so traurig ist. Aber wie das Buch lässt mich der Film nicht hoffnungslos zurück. Ich fand Emilia Clark als Lou einfach genial. Sie hat all die Liebe in sich und sie strahlt das auch aus.

    Ganz liebe Grüße aus Tirol
    Marie

    AntwortenLöschen