Asuka Lionera - Ungenügend






Ausgabe: Taschenbuch
Verlag: Drachenmond Verlag
Seiten: 221

ISBN: 978-3-95991-224-2
€ 12,00
© Bildrechte: Asuka Lionera / Drachenmond







Klappentext:
Scheiße! Sie ist es!
Siedend heiß durchläuft es meinen Körper. Gott, diese Stimme! Allein schon wie mein Vorname über ihre rosa Lippen kommt, bringt  mich un den Verstand.

Leon ist der Playboy der Schule, doch sein Herz gehört nur einer Frau: seiner ehemaligen Mathenachhilfe: Alex. Als seine Eltern der anstößigen Beziehung auf die Schliche kommen, müssen sich Leons und Alex´ Wege trennen. Fast vier Jahre später stolpert Alex erneut in Leons Leben - und bringt es gehörig durcheinander.  Denn nun steht sie als ausgebildete Lehrerin vor ihm und ein Zusammensein scheint unmöglich...


Inhalt:
Leon war miserabel in Mathe. Doch kein Nachhilfelehrer konnte ihm dieses Fach begreiflich machen, zumindest bis sie kam: Alex. Sofort wusste er, dass er mehr wollte als eine Schüler-Lehrer Beziehung. Sie war nicht gerade eine Augenweide, doch sie brachte sein Herz zum pochen und ganz andere Dinge ebenso. Langsam kommen sich die Beiden näher, doch als seine Eltern hinter diese anstößige Beziehung kommen, unterbinden sie diese.

Drei Jahre später steht sie auf einmal wieder vor ihm. Als seine Lehrerin. Im wird schnell klar, dass er sie nicht noch einmal verlieren durfte, scheißegal was alle anderen dazu sagen. Doch da gab es ein Problem: Alex hatte geheiratet. Sie wollte ihn nicht, hatte sich auch in den letzten drei Jahren nicht gemeldet. All das war ein Hindernis, aber kein Grund der ihn davon abhielt, sich erneut in das Herz der hübschen Lehrerin zu bohren.

Sein  Leben gerät komplett aus den Fugen, nichts konnte wieder so werden wie es früher einmal war. Und dann hatten seine dummen  Eltern auch noch ganz andere Pläne für ihn... das konnte ja heiter werden.

Meine Meinung:
Dieses Buch lässt das Herz höre schlagen!

Ungenügend ist eine tolle Story mit allem was eine erotisch, tragische Liebesgeschichte braucht. Leon ist ein klasse Typ, der kein Blatt vor den Mund nimmt. Bereits auf den ersten Seiten gehts gleich richtig zu Sache. Mit Alex kam ich hier und da nicht klar. Sie war mir manchmal ein wenig zu "Eigen" anders kann ich es nicht beschreiben.

Die Story folgt einem roten Faden mit einigen Abstechern zur Seite. Den Schreibstil liebe ich :) Asuka hat die Gabe einen Federleichten Schreibstil zu haben. Nichts wirkt erzwungen oder als müsste sie stundenlang an einer Szene sitzen. Und das finde ich toll, es erleichtert das lesen.

Einziges Manko - ich hätte mir das Ende anders gewünscht, aber ich denke das sieht jeder anders ^^

Das die Autorin zwei meiner Leidenschaften in einem Buch verknüpfen konnte ist einfach Fabelhaft.  Denn wie ich sicherlich wisst, bin ich nicht nur ein Bücherwurm sondern auch eine Gamerin. Und die liebe Asuka hat mein Lieblingsspiel mit reingenommen, nämlich Final Fantasy.

Wie dieses Game in das Buch passt? Nun lest selbst...

Ein dickes Danke an dich liebe Asuka für dieses unterhaltsame Leseexemplar

"Ich zeig dir gerne, was ich durchnehme - nämlich dich"


1 Kommentar:

  1. Huhu!

    Oh Final Fantasy wurde eingebaut? Da bin ich ja gleich noch interessierte, als ich es ohnehin schon war. ;) Denn das Büchlein hatte ich schon im Auge. Mal sehen, vielleicht zieht es demnächst ein. :)

    Liebste Grüße
    Nina ♥♥♥

    AntwortenLöschen