J.R.Ward - Black Dagger Bruderkrieg





Ausgabe: Taschenbuch
Verlag: HEYNE
Seiten: 296

ISBN: 978-3-453-56510-4
€ 7,95 [D] / € 8,20 [A]
© Bildrechte: J.R.Ward / Heyne





Klappentext:
Die letzten Vampir kämpfen um das Schicksal der Welt.

Sie sind eine der geheimnisvollsten Bruderschaften, die je gegründet wurde: die Gemeinschaft der Black Dagger. Und sie schweben in tödlicher Gefahr: Denn die Black Dagger sind die letzten Vampire auf Erden, und nach jahrhundertelanger Jahd sind ihnen ihre Feinde gefährlich nahe gekommen. Doch Wrath, der ruhelose, attraktive Anführer der Black Dagger, weiß sich mit allen Mitteln zu wehren.



Inhalt:
Rhage, der schöne und tödliche Krieger der Black Dagger, hat, ohne es zu wollen, großeGfahr über die Bruderschaft gebracht: Die Gesellschaft der Lesser plant seine Vernichtung und die Jungfrau der Schrift will seinen Verstoß gegen ihre Gebote bestraft sehen - denn Rhage hat sich in eine Menschliche Frau verliebt, die todkranke Mary Luce. Obwohl Wrath, der König der Vampire, seinen Bruder beschützen will, muss er sich dem Willen der Jungfrau beugen. Um Mary zu retten, lässt sich Rhage auf ein gefährliches Spiel ein: Nur wenn es ihm gelingt, den entsetzlichen Fluch zu überwinden, der seit einem Jahrhundert auf ihm lastet, hat er eine Chance gegen die übermächtige Bedrohung. Und während er sich seinen Feinden entgegenstellt, muss Mary ihren ganz eignen Kampf aufnehmen...

Meine Meinung:
Das bisher beste Buch der Reihe.

Ich bin zwar immer noch nicht ganz Glücklich, aber zumindest kam in diesem Band etwas Schwung auf. Das ewige Vorbereiten der Feine nervt ein klein wenig - ich brauche Kampf und Blut - das zumindest erwarte ich mir von einer gehypten Vampirserie, aber um ehrlich zu sein, ist die mehr als nur Harmlos.

Rhage hatte ich schon immer sehr gerne und es ist toll zu sehen, wie er sich entwickelt hat. Mary ist eine tolle und starke Frau, die ihren Kampf gegen eine Krankheit waghalsig antritt.
Es war auch nett zu lesen, dass man endlich mehr über Zsadist erfährt- der sonst so grimmige und verschwiegene Krieger hat nämlich auch einiges auf dem Kasten, auch wenn er es nicht wahrhaben will und versucht sich vor der ganzen Welt zu verstecken.

Im großen und ganzen war das Buch okay, aber immer noch Verbesserungswürdig. Aber ich gebe noch nicht auf, da man mir mehrmals versichert hat, dass die Bücher immer besser werden, halte ich noch weiter aus :)



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen