H.Rufledt / H.Vogt - Alisik




Ausgabe: Taschenbuch
Verlag: Carlsen Comics
Seiten: 112

ISBN: 978-3-551-77026-4
€ 7,99 [D] / € 8,30 [A]
© Bildrechte: Carlsen 




Klappentext:
Alisik ist ein Mädchen, das nach dem Tod zwischen dieser Welt und dem jenseits strandet, ohne Erinnerung an ihr Leben. Schnell wird ihr klar, dass sie nicht eines natürlichen Todes gestorben ist, und sie versucht, mehr über ihr Schicksal in Erfahrung zu bringen. Dabei hilft ihr der blinde Ruben, der sie als einziger wahrnehmen und mit ihr sprechen kann. Sie wäre gern mehr für ihn als eine gute Freundin; aber eine Tote und ein Blinder - wie soll das gehen?


Inhalt:
Aliski erwacht auf einem Friedhof. Ohne Erinnerung daran wie sie hierher gekommen ist. Und wer sind alle die Fremden Leute? Schnell wird ihr klar, dass sie Tot ist, doch sie kann sich nicht an ihr Leben davor erinnern. Warum war sie hier? Hatte sie einen Unfall?

Das Leben als Tote sagt ihr überhaut nicht zu, niemand kann sie sehen oder hören, nur ihr "Mitbewohner" sind für sie da. Doch wie sollte es weitergehen, was geschah normalerweise nach dem Tod? Als dann auch noch Ruben auftaucht - ein blinder junge der die Toten hören kann - wird ihr Leben nach dem Tod um einiges Interessanter!

Meine Meinung:
Mein allererster Comic :D

Alisik ist wirklich sehr liebevoll gezeichnet - mit viel liebe zum Detail. Ich mag die Arbeit wirklich sehr gerne und werde mir auch noch die anderen Teile holen.
Vom Inhalt her ist die Geschichte eher trocken - im ersten Band passiert noch nicht viel. Man lernt Alisik und ihr neues Leben kennen und bekommt einen Vorgeschmack auf das Hauptthema das darin behandelt wird,

Ein wirklich ganz süßer Comic, denn man sich zumindest einmal angesehen haben sollte.





1 Kommentar:

  1. Huhu,

    bißchen düster, aber die Geschichten haben trotzdem ihren, eigenen Reiz.

    LG..Karin...

    AntwortenLöschen