Inside Out - Alle steht Kopf




Im Hauptquartier, dem Kontrollzentrum im Kopf der elfjährigen Riley, leisten fünf Emotionen Schwerstarbeit: Angeführt von der optimistischen FREUDE, die Riley immer nur glücklich sehen möchte, sorgt sich ANGST ständig um Rileys Sicherheit, während WUT auf der Suche nach Gerechtigkeit bisweilen die Hutschnur platzt.

Inhalt:
Im Hauptquartier, dem Kontrollzentrum im Kopf der elfjährigen Riley, leisten fünf Emotionen Schwerstarbeit: Angeführt von der optimistischen FREUDE, die Riley immer nur glücklich sehen möchte, sorgt sich ANGST ständig um Rileys Sicherheit, während WUT auf der Suche nach Gerechtigkeit bisweilen die Hutschnur platzt. Und die aufmerksame EKEL schützt den Teenager davor, sich zu vergiften – körperlich oder mental. Nur die unglückliche KUMMER weiß nicht so Recht, was ihre Aufgabe ist – nun ja, die anderen offensichtlich aber auch nicht. Als Rileys Familie eines Tages vom Land in eine fremde große Stadt zieht, sind die Emotionen gefragt, Riley durch die bislang schwerste Zeit ihres Lebens zu helfen. Aber als FREUDE und KUMMER durch ein Missgeschick tief im Gedächtnis des Mädchens verschwinden, liegt es an den anderen drei Emotionen, das Chaos in den Griff zu bekommen. Dummerweise haben FREUDE und KUMMER versehentlich wichtige Kernerinnerungen von Riley mitgenommen und müssen diese nun unbedingt ins Hauptquartier zurückbringen, wenn sie nicht für immer verloren gehen sollen. Es beginnt eine aufregende Reise durch ihnen unbekannte Hirnregionen wie das Langzeitgedächtnis, das Fantasieland, das Abstrakte Denken und die Traum Studios, die von den beiden Emotionen alles abverlangt – auch, über den eigenen Gefühlsrand hinauszuwachsen...

Meine Meinung:
Man ist nie Erwachsen genug um Kinderfilme schauen zu dürfen.


Der Film ist toll *GG* Zuckersüß, viel Liebe und Pupertierendes Drama.
Freude ist der Wahnsinn - immer Fröhlich, hat immer gute Ideen - ihr liegt das Wohl ihres Schützlings sehr am Herzen. Kummer nervt total! Ich bin selbst ein sehr Fröhlicher Mensch und weiß nichts mit einem depressivem kleinen Wesen in meinem Kopf anzufangen!

Ich kann Euch den Film wirklich sehr empfehlen - und wäre mein Mann nicht neben mir gesessen, dann hätte ich vermutlich auch die eine oder andere Träne wegwischen müssen.


TRAILER


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen