Nalini Singh - Sengende Nähe



Ausgabe: Taschenbuch
Verlag: Egmont LYX
Seiten: 416

ISBN: 978-3-8025-8273-8
€ 9,95 [D] / € 10,30 [A]





Klappentext:
Obwohl sich Mercy, eine Wächterin der DarkRiver-Leoparden, schon lange nach einem Gefährten sehnt, wehrt sie sich mit Klauen und Zähnen, als der verführerische Riley Kincaid sie für sich zu gewinnen versucht. Auch wenn die Gefühle zwischen ihnen lodern, geraten der Wolf und die Wildkatze immer wieder aneinander. Doch als ein brillanter Forscher aus dem Territorium des DarkRiver-Rudels entführt wird, müssen Mercy und Riley zusammenarbeiten, um den jungen Mann zu finden. Und dabei entdecken sie, dass es sich durchaus lohnen kann, einander zu vertrauen  

Inhalt:
Mercy sehnt sich nach einem Gefährten. Als dominantes Weibchen ist dieser für sie schwer zu finden, denn in ihrem Rudel gab es keinen passenden Partner. Ein Rudelwächsel kam unter keinen Umständen in Frage - nicht bei dem Zustand der momentan herrscht. Als Bindeglied zum Wolfsrudel, gerät sie immer wieder mit Riley - einem Offizier der Wölfe aneinander. Die Beiden ärgern sich bei jede Gelegenheit - und auch wenn Mercy es nicht zugibt, ist er doch wahnsinnig sexy.

Gemeinsam kümmern sie sich um die Angelegenheiten beider Rudel und geraten dabei immer wieder aneinander. Bis Riley eines Tages genug hat und ihr nachstellt. Sofort wird ihm klar, er will diese Frau, mit jeder Faser seines Körpers - aber die Katze schien sich zu wehren. Er muss all seine Geschütze auffahren um ihr Näher kommen zu können - da braucht er Dominante Besucher aus einem anderen Leoparden Rudel ganz bestimmt nicht, die sich an sein Mädchen ranmachen wollen.

Als ein Gestaltwandler Wissenschaftler entführt wird, deutet alles auf den Menschenbund hin. Gemeinsam müssen die beiden Rudel einen Weg finden, den Gestaltwandler zu retten und den Menschenbund in der Stadt zu zerschlagen. Immer mehr geraten sie an die Öffentlichtkeit - das konnte ein sehr gefährliches Spiel werden.

Und während alles ins Chaos stürzt, muss auch Mercy erkennen, das sie sich in Riley vielleicht geirrt hat ...

Meine Meinung:
Einfach Fantastisch!

Nalini Singh hat es schon wieder getan! An Mercys Buch bin ich gehangen wie eine Klette, es war einfach so unglaublich gut! Direkt im ersten Kapitel gehts gleich richtig zur Sache ;)

Mercy ist eine stolze Wächterin der Leoparden und somit meine absolute Favoritin! Sie ist schön und hat das Herz einer Kriegerin! Das sie einen Mann brauchte der ihr Ebenbürtig war - nun ja - anders hätte ich es nicht erwartet. Doch auch sie hat ihre zarte Seite, auch wenn diese nur selten zum Vorschein kommt.

Riley - die Mauer - scheint nach außen hin immer ruhig und beherrscht zu sein. Eine Angewonheit die Mercy am Anfang schier in den Wahnsinn treibt. Doch hinter dieser Mauer lauert ein sinnlicher Mann, der nur darauf wartet seine Gefährtin zu finden und ihr die Welt zu Füßen zu legen.

Auch dieser Band konnte mich vollkommen überzeugen und ich muss schleunigst zu Thalia um mir den nächsten Band zu besorgen <3

 

Hier könnt ihr das Buch kaufen
 

 © Bildrechte: Egmont LYX / Nalini Singh 




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen