Nalini Singh - Gefangener der Sinne




Ausgabe: Taschenbuch
Verlag: Egmont LYX
Seiten: 432

ISBN: 978-3-8025-8272-1 
€ 9,95 [D] / € 10,30 [A]




Klappentext:
Nach außen hin ist Ashaya Aleine die perfekte Mediale: kühl, gelassen und emotionslos. Doch innerlich sind ihre Gefühle in Aufruhr. Sie wurde von ihrem Sohn getrennt und soll nun ein Hirnimplantat entwickeln, mit dem die Medialen versklavt werden können. Fieberhaft sucht sie nach einer Möglichkeit zu entkommen. Doch als ihr schließlich die Flucht gelingt, läuft sie dem Werleoparden Dorian direkt in die Arme. Dessen Schwester wurde einst von einem Medialen getötet, und seither hat er Rache geschworen. Doch seine aufkeimenden Gefühle für Ashaya bringen seinen Entschluss ins Wanken…

Inhalt:
Ashaya ist es gelungen zu fliehen. Dafür hatte sie ihr eigenes Leben aufs Spiel gesetzt, doch sie wäre lieber Tot als weiterhin Sklavin des Rates. Sie war die Leitende Wissenschaftlerin von Programm I - einem Programm das die komplette Struktur des Medialnets verändern würde - doch sie tat alles um dieses Implantat zu sabotieren. Es wäre Verrat an ihrem eigenen Volk! Deshalb verschleierte sie ihre Existenz im Medialnet und ihr gelang die Flucht.

Einige Rebellen halfen ihr bei diesem Vorhaben und teleportierten sie in die Wildnis. Dort sah sie ihn. Ihren Scharfschützen. Bei ihrer ersten Begegnung hatte er sie durch ein Zielfernrohr beobachtet und nun stand er direkt vor ihr. Entgegen ihrer Einstellung vertraute sie sich ihm an. Und auch wenn sie den Hass in seinen Augen sehen kann, bietet er dennoch seine Hilfe an.

Dorian befindet sich auf einer Achterbahn der Gefühle. Ashaya lies ihn icht kalt, dennoch gehörte sie zu den Monstern die ihm seine Schwester genommen hatte! Wie konnte er ihr sein Vertrauen und seine Loyalität schenken, wenn sie selbst ein solches Monster war. Doch Ashaya war anders. Auch wenn sie ein Dunkles Geheimnis hütet, würde sie ihm doch niemals willentlich verletzten, oder etwa doch?

Meine Meinung:
Großartig!

Seit dem ersten Band der Psy/Changeling Serie habe ich Dorian in mein Herz gelassen. Mit seiner Art hatte er es da auch nicht sonderlich schwer - er ist einfach toll. Und verdient eine Intelligente Frau, die sich ihm auch in den Weg stellen kann. Ashaya ist eine Interessante Mediale - bei ihr ist nicht immer alles so wie es scheint. Gemeinsam sind die Beiden einfach Unschlagbar!  Und das Ende hat mich zu Tränen gerührt <3

Je mehr ich lese, desto abhängiger werde ich von der Serie. :D



© Bildrechte: Egmont LYX / Nalini Singh

Kommentare:

  1. Die Serie ist ja auch klasse. Da du hier so suchtest, lese ich auch gerade den für mich nächsten Band x)

    LG,
    Sarah

    AntwortenLöschen
  2. Dorian und Ashaya fand ich auch wahnsinnig toll. Zumal sie dann ihre Familie ja gleich um einen kleinen Zusatz erweitert haben - bei Dorians Vater-Qualitäten kann man nur dahinschmelzen *lach*. Auch viel Spaß bei "Sengende Nähe", Mercy mochte ich auch total und die beiden haben es nicht leicht, wo sie ja schließlich aus rivalisierenden Rudeln stammen ;).

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auf Mercys Buch freue ich mich tierisch =)
      Ich hoffe das ich heute Abend damit anfangen kann - sie ist total cool und ich bin sehr gespannt, wie sie drauf ist während des Paarungstanzes *kicher

      Löschen