Buchreihen


Wir alle kennen Sie. Wir alle Lieben oder Hassen Sie. Wir kommen nicht um Sie herum. Buchreihen! 
Ob Trilogie oder Endlos Reihe, früher oder später muss sich jeder mit diesem Thema auseinander setzen. Deshalb habe ich mir mal ein paar Gedanken diesbezüglich gemacht.

Vor allem bei mir selbst merke ich, dass es riesige Unterschiede gibt. Ich komm sowohl mit Triologien als auch mit Endlos Storys zurecht, dennoch habe ich Zeitweise ein kleines Problem mit Ihnen. Das liegt jedoch nicht an der Buchzahl. Sondern an den Charakterren.

Bei mir ist es so, dass ich eine Reihe - die sich um einen einzelnen Charakter handelt - bis zum Ende lesen muss. Die Figur wächst mir mit jeder Seite immer mehr ans Herz und ich möchte das Ende der Geschichte gemeinsam erleben. 

Dann gibt es da noch die Zusammenhängenden Bücher - jedes davon aber mit einem anderen Protagonisten bestückt. Hier habe ich das Problem, dass sich der Ablauf teilweise wiederholt und das in jedem neuen Band zu lesen ist auf Dauer ... nun ja ... langweilig! Mir fällt es dann schwer, dass Ende gemeinsam zu erreichen, dennoch versuche ich es, da die alten Protagonisten ja nicht zur Gänze verschwinden. Sie haben immerhin noch Gastauftritte.

Am schlimmsten jedoch sind Unabhängige Bücher. Eine Buchreihe, die nur teilweise miteinander Zusammenhängt und in der die Figuren variieren. Damit habe ich eine echtes Problem. Mir fällt es schwer, der Geschichte zu folgen und irgendwann verliere ich das Interesse daran.

Dem Autor gegenüber ist das natürlich nicht fair, aber jede Reihe hat irgendwann ein Ende verdient. Das Ende zu schrieben, noch während alle von den Büchern begeistert sind ist weit besser, als sich die Geschichte ziehen zu lassen. Bei der Cat & Bones Reihe zum Beispiel, kam das Ende zu einem perfekten Zeitpunkt. Alle Fans waren traurig, doch das Ende war wunderschön und hat alle Überrascht. Bei anderen Reihen zB der Argeneau Reihe ist es mittlerweile total Geschmacklos. Die Reihe hat mittlerweile an die 20 Bände. Natürlich haben Sie ihren eigenen Charm, der erste Teil hat mir soagr richtig gut gefallen. Allerdings war bei (ich glaub) Band 8 Schluss. Vielleicht packt mich irgenwann wieder die Lust die Serie zu beenden, aber derzeit definitiv nicht ...

Wie sind Eure Gedanken zu diesem Thema?!

Alles Liebe
Sabrina

Kommentare:

  1. Ich bin bei diesem Thema erst einmal ganz prinzipiell zwiegespalten. Auf der einen Seite ist es toll, eine Trilogie/Reihe zu entdecken, die toll ist und mit der man sich auf viel Lesezeit freuen kann. Andererseits entlockt es mir immer öfter auch einen Seufzer, wenn sich herausstellt, dass wieder mal kein Einzelband sondern eine Reihe vorliegt. Oft haben gerade (Young Adult) Trilogien ja diesen eher mäßigen bis schlechten 2. Band, der sich zieht wie Kaugummi - das mag ich gar nicht. Inzwischen ist es einfach derart in Mode gekommen, eine Idee sofort als Trilogie/Reihe anzulegen, obwohl z.B. Nina Blazon beweist, dass man auch in einem Einzelband ein krasses Worldbuilding und eine fesselnde Geschichte aufbauen kann.

    Ob eine Reihe nun immer denselben Charaktercast hat oder wechselnde Paare, das finde ich nicht ganz so entscheidend - auch wenn ich dir zustimmen muss: die Muster, nach denen die Paare in den Bänden zusammenkommen, ähneln sich natürlich irgendwann. Auf der anderen Seite habe ich manchmal das Gefühl, es werden Filler-Bände eingebaut, wenn eine Reihe immer dieselben Charaktere behandelt. Da du Cat & Bones einmal ansprichst: Band 6 fand ich (im Vergleich zum Rest) leider grausig schlecht und habe daher das Ende noch gar nicht gelesen, obwohl es sich zu lohnen scheint, wenn du sagst, dass das Ende so gut war :).

    Insgesamt stellt sich bei mir jedenfalls langsam ein Platzproblem ein *lach*. Gerade meine Lieblingsreihen wie die beiden Reihen von Nalini Singh oder lange Reihen insgesamt nehmen unheimlich viel Platz im Regal ein und ich möchte sie auch nicht weggeben müssen (und jetzt plötzlich auf eBooks umzusteigen find ich auch blöd)... Tja, Zwickmühle *lach*.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da gebe ich Dir recht, einfach umsteigen geht nicht. Das macht das Gesamtbild im Schrank dann komplett kaputt. Und ich stimme dir auch mit dem Seufzer zu, wenn man mal wieder an eine Reihe geraten ist. Ich habe auch schon einige Bücher gelesen als Einzelband. Die waren fantastisch =)

      Nina Blazon?! Klingt interessant, werde ich mir definitiv mal ansehen. Danke für den Tipp.

      *aaw* Nalini Singh ist eine meiner Lieblingsautorinnen. Besonders angetan haben es mir die Gilder der Jäger Bücher. Mit den Gestaltwandlern fange ich derzeit gerade an =)

      LG Sabrina

      Löschen
    2. Nina Blazon schreibt u.A. fantastische Jugendbücher (auch wenn die Protagonisten oft schon sehr erwachsen wirken), also weiß ich nicht, ob das so 100 %ig sein Geschmack ist ;).

      Habe ich schon verfolgt, dass du dich gerade durch die Gestaltwandler-Reihe durcharbeitest. Hat dich die Reihe eigentlich zu diesem Post inspiriert, werden dir die Lovestorys zu ähnlich?
      Die Mischung in der Gilde der Jäger-Reihe finde ich interessant. Diesen Mix auf Einzelstorys und dem Story Arc zu Elena und Raphael. In dieser Art kenne ich keine andere Reihe und das macht sie (unter Anderem) so besonders.

      Löschen
    3. Ich habe mir schon seit längerem Gedanken darüber gemacht, aber ja die Bücher haben mich dazu insperiert. Vor allem beim Dritten Band ist mir das ziemlich oft durch den Kopf gegangen - man hat mir aber gesagt, dass dies auch einer der eher "schwächeren" Bänden der Reihe ist, deshalb bin ich mal auf die nächsten gespannt *GG

      Ja, die Reihe ist wirklich was besonderes. Ich freue mich immer wie ein Kleines Kind wenn ein neuer Teil rauskommt <3

      Löschen
    4. Einer der schwächeren Bände? *hust*. Für mich ist es einer der Lieblingsbände aus der ganzen Reihe *lach*. Aber da hat eben jeder seinen eigenen Geschmack. Und vielleicht solltest du dann zwischendrin immer mal Pause machen. Ich lese die Bücher seit Erscheinung des ersten Teils, als habe ich meistens Abstand zwischen den Bänden gehabt und dadurch ist mir eine Ähnlichkeit da kaum aufgefallen und hat mich wenn auch nicht gestört :).

      Oh ja, was freue ich mich auf Naasir im nächsten Band! Er ist mir in "Engelsseele" so total ans Herz gewachsen...

      Löschen
    5. Hehe ja zum Glück haben wir alle verschiedene Geschmäcker =) sonst hätten einige Autoren ja gar keine Chance ...

      aaaaaah ja Naasir! Ich bin schon sooo gespannt auf die Story, der ist ja sowas von Zuckersüß!

      Löschen
  2. Hallo und guten Tag,

    nun im Grunde gehe ich Serien ganz gerne aus dem Weg, weil man nie weiß wann sie enden.....wann kommt der nächste Band, Top oder Flop....gibt es einen nervigen...schwachen Zwischenband und letztendlich ist es auch eine Frage des Geldes.

    Denn Serien gehen einfach ins Geld!

    Oder was genauso unschön ist, wenn die Serie plötzlich den Verlag wechselt , wie bei Herrn James Dashner und die Auserwählten....

    Einzige Serie , die ich zur Zeit wirklich verfolge ist...Vollendet ..von Neal Shuterman.

    LG..Karin..

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Karin,

      ja das stimmt. Oder wenn eine Serie einfach aufhören.. wie bei Jocelynn Drake - nach Drei Bänden wurde die Übersetzung einfach eingestellt. Als Leser ist das dann natürlich sehr Ärgerlich =(

      LG Sabrina

      Löschen