Einfach mal Dampf ablassen ...




Uns ist etwas so grauenhaftes passiert, dass ich einfach mal hier Dampf ablassen muss - :(

Wir haben unsere Flitterwochen in Paris - der Stadt der Liebe - verbracht.
Gebuchten hatten wir über TUI. Nachdem wir ein Hotel gefunden hatten das unseren Wünschen entsprochen hat, haben wir nicht lange rumgefackelt und gebucht.

Doch dann holte uns die Realität ein. Das Hotel, dass man uns verkauft hatte, war eine Bruchbude durch und durch! Von außen wusste man das schon und der Blick ins Innere hatte das bestätigt!

Die Bilder die wir von TUI zu gesicht bekommen haben sahen bei weitem nicht so aus... die Zimmer waren anders ... und und und. Das allerschlimmste jedoch ... unser Hotel besaß keine Klimaanlage ... im Hochsommer...bei Sahara Hitze.

Sofort schrieben wir ein Beschwerde Mail an TUI mit der Bitte um Kontrolle was hier denn schiefgelaufen ist! Die Klimaanlage war unsere Bedingung. Von dem Schmutz im Zimmer etc. wollen wir gar nicht erst anfange.

Natürlich mussten wir elends lange auf eine Rückmeldung warten und als diese dann kam, wäre ich beinahe Explodiert. Man entschudligte sich bei uns das, dass Hotel solch ein Reinfall war, aber von einer Klimaanlage war niemals die Rede gewesen ...

Nach unserem Urlaub sind wir dann direkt zu TUI gegangen um dieses Missverständnis aufzuklären, immerhin wollten wir eine Entschädigung für unsere Flitterwochen!!!! Der Kollege der unseren Fall abgewickelt hatte, war natürlich nicht anwesend, doch eine sehr nette Kollegen versuchte uns zu helfen.

Sie zeigte uns ihre Seite und bestätigte das keine Klimaanlage angeführt wurde. Als sie uns ihren Bildschirm zeigte, sagten wir ihr, dass dies nicht die Website ist, die man uns gezeigt hatte. Gemeinsam versuchten wir herauszufinden was der Kollege gesehen hatte. Vermutlich war er auf anderen Seiten unterwegs.

Wir schrieben dann nochmals ein E-Mail mit allen Dingen die nicht waren wie sie hätten sein sollen und erhielten prombt auch eine Rückmeldung von der Zentrale. In dieser wurde uns einfach mitgeteilt, dass kein Fehler gemacht wurde und wir deshalb auf keine Entschädigung hoffen brauchen.

Ich finde es fantastisch, dass unsere Flitterwochen (Hotelbezogen) ein Alptraum waren, aufgrund des Fehlers eines Mitarbeiters und wir gucken doof durch die Finger.

Wir sind recht empört über eine solche Behandlung und sehen künftig davon ab unsere Reisen bei diesem Unternehmen abzuschließen!

*Puuuuh*
Ja jetzt geht es mir weit besser. Ich mussten mir das alles einfach mal von der Seele reden. Natürlich kein Muss zu lesen, aber es ist wirklich befreiend.


Hattet ihr auch schon solche Erfahrungen machen müssen? Hattet ihr das Glück, kulante Reisebüros zu haben? 

Alles Liebe Sabrina

Kommentare:

  1. Hi!

    Ich hatte eigentlich noch mit keiner Urlaubsreise wirklich Pech, dafür meine Schwiegereltern um so öfter. Aus deren Erfahrungen weiß ich: Einen Anwalt einschalten kann sich lohnen. Das mit der Klimaanlage ist wohl dumm gelaufen aber wenn das Hotel klar schlechter war als gebucht, solltet ihr da Aussicht auf eine gewisse Erstattung haben.

    LG,
    André

    AntwortenLöschen
  2. Hallo und guten Tag,

    O.K. wenn es um Beschwerden über den Urlaub..Hotel usw. geht sind Briefe per Einschreiben und Fotos nie schlecht als Beweise.

    Sind jetzt meine Erfahrungen.

    Eine Beschwerde per Mail kostet nichts und so wird sie leider dann auch meistens von der Reisegesellschaft behandelt......

    Mein Tipp: nehmt Euch nochmal den entsprechenden Mitarbeiter zur Brust.
    Ich hoffe, dass mit der Klimaanlage war schriftlich fixiert.

    Und könnte es vielleicht doch noch klappen...
    Ich drücke mal ganz fest die Daumen, denn Flitterwochen sind ja was Einmaliges!!!

    LG..Karin...

    AntwortenLöschen