Savannah Russe - Vampire küssen besser



 

Ausgabe: Taschenbuch
Seiten:384

ISBN: 978-3-8025-8344-5
€ 6,99 (nur mehr als EBook erhältlich!)





Klappentext:
Sie ist schön, sie ist sexy - und gerade mal 450 Jahre alt.
Es ist nicht leicht, ein Vampir zu sein und für das FBI arbeiten zu müssen. Daphnes erster Einsatz: die Beschattung eines Waffenhändlers. Ihr erstes Problem: Auch der attraktive Darius ermittelt – und küsst wie ein junger Gott. Daphne schwebt im siebten Himmel, bis sie von Darius’ unschönem Hobby hört: Er ist ein Vampirkiller. Und zwar ein sehr erfolgreicher …

Inhalt:
Daphne lebt ihr Leben nun schon sehr lange und hatte es bisher geschafft sich aus allem Ärger rauszuhalten, doch irgendwann musste es ja soweit kommen. Gerade als sie sich einen neuen Ausweis holen wollte, schnappt sie das FBI. Doch es ist nicht ihr Tod den sie wollen, sondern ihre Hilfe. Von nun an arbeitet sie für eine Geheime Abteilung Namens Dark Wings - gemeinsam mit zwei anderen Vampiren. Ihre Aufgabe ist es Terroristen und ähnliche Täter zu schnappen. Ein recht gefährlicher Job, doch Vampire bekam man bekanntlich ja nicht so schnell Tod.

Gerade als sie Spaß daran zu empfinden scheint, taucht der Geheimnissvolle Darius auf. Er arbeitet ebenfalls für eine Geheime Abteilung und verfolgt ein ähnliches Ziel ... er wollte diesem Waffenhändler das Handwerk legen. Durch ihn erfährt sie einige seltsame Dinge über Ihren neuen Boss und gerät ins Zweifeln. Als wäre das alles noch nicht chaotisch genug, verliebt sie sich auch noch in den geheimnissvollen Fremden, doch was sie zu diesem Zeitpunkt noch nicht weiß ... ihr Liebhaber ist ein Vampirkiller.

Sie gerät zwischen die Fronten ihrer eigenen Gefühle und muss nebenbei ihre Arbeit als Geheimagentin abschließen. Doch wie soll sie das alles hinkriegen? Sobald Darius herausfand was sie war, würde er sie umbringen ... ebenso wie ihr Chef sie einfach hängenlassen würde, sollte sie auffliegen...

Meine Meinung:
Eine Vampirgeschichte der anderen Art.
Savannah Russe hat ihr ganz eigenes Bild von Vampiren ... ich muss gestehen, das ich bisher noch keine Ähnliche Beschreibung gelesen habe.

Das Buch hat seine Höhen und Tiefen. Im Großen und Ganzen war es aber recht amüsant zu lesen.





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen