Daphne Unruh - Himmelstiefe





Ausgabe: Taschenbuch
Seiten: 488

ISBN: 978-1480179295 € 14,90








 


Klappentext:  Als Kira sich an ihrem ersten Schultag im letzten Schuljahr auf den Weg in die Schule macht, ahnt sie nicht, wie sehr ihre Welt bald auf dem Kopf stehen wird. Seltsame Symptome machen sich bemerkbar. Schatten beginnen sie zu verfolgen. Gleichzeitig bringt sie Tim, der neue Schüler, ziemlich aus dem Konzept Ist sie verknall? Oder dreht sie durch?
Ihre Eltern stecken sie in eine psychiatrische Klinik. Doch Kira gelingt die Flucht und sie findet in die magische Welt an die Akademie der  Elemente.
Hier trifft sie Leute ihresgleichen, die in ihrem jeweiligen Element ausgebildet werden. Dennoch fühlt sich Kira zwischen den Welten. Sie will zurück zu Tim, aber das ist unmöglich, bevor sie nicht gelernt hat, mit ihren erwachenden Kräften umzugehen. Gleichzeitig ist da Lleo, element Feuer, zu dem sie sich "magisch" hingezogen fühlt. Nach und nach entdeckt sie Fähigkeiten an sich, die weit darüber hinausgehen, ein Element zu beherrschen. Das bedeutet sehr große Macht und ruft dunkle Kräfte auf den Plan. Die dringendsten Fragen, die sich Kira immer wieder stellt, sind: Wem kann sie vertrauen? Wer gehört zu ihren Freunden? Was ist ihre Bestimmung? Und wen liebt sie wirklich, Leo oder Tim?

Inhalt:
Kira ist ihr derzeitiges Leben so leid, doch es gibt auch einen Lichtblick. Nur mehr 1 Jahr, dann hat sie ihren Abschluss in der Tasche und war endlich frei. Danach konnte sie hingehen wo auch immer sie hin möchte. Dieses eine letzte Schuljahr sollte eigtnlich ruhig verlaufen, doch es kam natürlich nicht wie geplant. Zuerst ist da der neue Mitschüler, der auch noch Reporter bei einer Zeitung ist und ihren Vater versucht schlecht zu machen. Dann wäre da noch Atropa, ihre Chat Freundin, die ein riesen Geheimnis um sich selbst macht.

Als immer seltsamere Dinge vor sich gehen sucht sie Rat bei Atropa, denn diese weiß anscheinend mehr als sie zugibt. Doch sollte sie einem geheimen treffen in einem Bunker wirklich zusagen?War Atropa vielleicht doch eine Verrückte?

Und warum empfand sie so viel für diesen Macho Tim? Er war nicht mal ihr Typ und doch möchte sie ihn bei sich haben. Er scheint sie auf einer Ebene zu verstehen, die sie selbst noch nicht ganz begreifen kann. Doch als die Beiden sich näher kommen, überschlagen sich die Ereignisse. Bei ihrem ersten Kuss, entfacht sich eine Hitze, die Kira zum Glühen bringt und auf Tim übergeht und Sekunden später stand das ganze Bett in Flammen - auch das riesen Aquarium in Tims Zimmer war plötzlich Federleicht...

Es gab nur noch einen Ausweg, Atropa hatte all das hier vorhergesagt. Sie musste wissen was mit ihr geschah, also machte sie sich auf den Weg zum Bunker. Doch war dieser leer bis auf ein kleines Haus am anderen Ende eines unterirdischen Sees. War Atropa in diesem Haus?

Kira nahm all ihren Mut zusammen um diesen See zu überqueren, doch als die Wellen anfingen wie wild um sich zu schlagen, zieht eine seltsame Kraft Kira immer weiter in die Tiefe. War das, dass Ende?

Meine Meinung:

"Ein Zauberhafter Jungroman"

Anfangs war ich nicht sicher ob der Roman wirklich was für mich ist. Doch je
mehr ich gelesen habe, desto mehr wollte ich wissen. Der Anfang gestaltet
sich recht lang und an manchen Stellen auch etwas "zäh". Doch das
weiterlesen hat sich gelohnt. Im Großen und Ganzen hat mir der Roman
ganz gut gefallen!      

Einziges Manko; Der Klappentext. Er verrät viel zu viel von dem Inhalt des Buches, meiner Meinung nach liest sich dieser eher wie eine  Art Inhaltsangabe. Ich persönlich lese die kurzen Klappentexte viel lieber, die machen einen ganz "hibbelig" auf das Buch.









Nochmals Lieben Dank an Daphne für diese nette Zeitvertreibung ^^
inklusive Autogramm (wird in Ehren gehalten!) :D 
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen