Jeanine Krock - Die Sternenseherin



 


Ausgabe: Taschebuch
Verlag: Egmont LYX
Seiten: 432

ISBN. 978-3-8025-8230-1
€ 8,95 [D] / € 9,20 [A]










Klappentext:
Die Feentochter Estelle kann die Empfindungen der Menschen wahrnehmen. Eine besondere Gabe, aber auch eine, die Estelle nicht selten in ein tiefes Gefühlschaos stürzt. Da begegnet ihr Julen, den sie als Einzigen nicht spüren kann. Er könnte der perfekte Mann für sie sein, wäre da nicht auch noch der Vampir Asher. Von ihm fühlt sich Estelle magisch angezogen, auch wenn er in seinem Wesen alles vereint, was sie eigentlich ablehnt ...


Inhalt:
Das Feenking Estelle. Nuriyas Schwester hat die Gabe die  Empfindungen anderer lesen, doch ist diese Gabe mehr Fluch als Segen. Oftmals gerät sie wegen dieser Fähigkeit in große Schwierigkeiten. Als sie eines Abends in einem Restaurant eine Vision bekommt, inder der Mann der gerade vor ihr steht stirbt, versucht sie ihn zu warnen. Doch, wie so oft, schenkte ihr niemand glauben...

Als der Mann dann ermordet wurde, wird sie zur Verdächtigten. Natürlich bleibt das nicht ganz unentdeckt und Ihre Schwestern Nuriya und Selena erfahren davon. Kieran, Nuriyas Vampirischer Gefährte schickte sie an einen kleinen Ort in Schottland und lernt dort Manon, ihre Mitbewohnerin kennen. In diesem verschlafenem kleinen Ort versucht sie zu sich selbst und ihrer Fähigkeit zu finden.

Meine Meinung:
Auch Band 2 ist Jeanine wirklich gelungen. Estelle ist so ganz anders als Nuriya, zeitweise etwas nervig aber dennoch liebenswert. Im Vordergrund des Buches, stehen meiner Meinung nach die Gefühle und Empfindungen der Protagonisten. Manchmal, so kam es mir zumindest vor, verliert man den Überblick über das geschehen und wir von dem Gefühlsstrudel überrollt. Ob Positiv oder Negativ hängt immer von der Situation ab, da die Gefühle recht glaubhaft rüber gebracht wurden.

Ich mag Jeanines Schreibstil total gerne. Sie erschafft ihre Protagonisten mit viel Liebe, an manchen Buchstellen leidet man mit den Charakteren mit. So was macht für mich eine gute Schriftstellerin aus, wenn ich nicht einfach nur Seite um Seite lese, sondern wenn ich das Gefühl habe dabei zu sein =)

Cover:
Wie bereits das Erste Cover, gefällt mir dieses auch total gut. Es spiegelt die Handlung des Buches wieder und ist total hübsch anzusehen!


  

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen