Janika Hoffmann - Drachenkralle [Teil-Rezi]



Hier meine Erste Teil-Rezi
[d.h. ich habe das Buch nicht komplett gelesen bzw. ich habe nur Teile des Buches zu lesen bekommen!]




Inhalt:
Bei einem Überfall auf ihr Dorf Taran erfahren Simon, Katharina und die Drachen Maya und Maro, dass Igor, der Herr des Angreifertrupps, auf der Suche nach der Klaue des Morero ist - einem Machtobjekt, mit dem er die Menschheit unterwerfen will!
Die Freunde zögern nicht lange und brechen auf, um das Unheil abzuwenden. Der abenteuerreiche Wettlauf gegen die Zeit beginnt ... 





Meine Meinung:
Ich durfte 3 Kapitel (Anfang - Mitte - Ende) lesen, natürlich kann ich euch jetzt keine
zusammenhängende Meinung geben. Das Buch handelt von Drachen und tapferen Helden.
Die Sprache ist einfach gestaltet und das Tempo ist angenehm (ohne jede hektik)

Ich finde es bewundernswert das Janika Hoffmann, die noch sehr jung ist, den
aufstieg zur Autorin geschafft hat. Sie ist ein gutes Beispiel dafür das man mit viel
Willenskraft auch die entferntesten Träume wahr machen kann. Natürlich sind
Erfahrung und Wissen sehr wichtig für diesen Beruf, doch wenn man eine
gute Idee hat, sollte man versuchen diese unter die Menschheit zu bringen.
Hut ab Liebe Janika!

Wertung für die Kapitel:

Schreibstil:  3/5 Sternen
Charaktere: 3/5 Sternen


Da das Buch eher für die kleineren in unserer Gesellschaft ist habe ich die Kapitel auch
meine Schwester gezeigt, sie ist 11 Jahre alt :-)
Sie war gleich ganz verwundert das das "Buch" nur so kurz ist.

Ihre Wertung:  
Schreibstil: 4/5 Sternen
Charaktere: 4/5 Sternen 




Für mehr Infos zu der Jungautorin:
*klick hier*





1 Kommentar:

  1. Klasse Buch und eine tolle Autorin die Janika. Wir haben Sie bei einer Lesung und Vorstellung Ihres Buches in einer Buchhandlung in Heide/Holst. kennengelernt. Nur weiter so. L.G. Gästehaus Uthörn BjörnHoppe

    AntwortenLöschen